Windischeschenbach: Neue Facheinsatzkräfte im Betreuungsdienst des BRK
Lernen und helfen

14 Männer und Frauen des BRK-Kreisverbandes Weiden-Neustadt bildeten sich in Windischeschenbach weiter. Bild: hfz

14 Teilnehmer aus dem BRK-Kreisverband Weiden-Neustadt haben in Windischeschenbach ihr Wissen erweitert. Auf den Grundlehrgang "Betreuungsdienst" folgte nun an zwei Wochenenden der darauf aufbauende Fachlehrgang. Die Teilnehmer erfuhren Näheres zu Hygienemaßnahmen, Grundsätzen der Verpflegung und über die Hilfe ungelernter Kräfte.

Die Zusammenarbeit mit anderen Fachdiensten und die interkulturelle Kommunikation wurden ebenso gelehrt wie die Registrierung und der Suchdienst. Der Aufbau eines Küchenzeltes und die Handhabung der Feldküche wurden in der Praxis erarbeitet. Die Mehrzweckhalle in Windischeschenbach diente als Anschauungsobjekt für den Aufbau einer Notunterkunft für rund 250 Personen. "Es war ein erfolgreicher Lehrgang mit motivierten Teilnehmern ", erklärten die Lehrgangsleiter Rüdiger Ubrig und Michael Hilpl.

Die Teilnehmer waren: Franziska und Patrick Ascherl, Thomas Gaßner, Sonja Konz, Selina Lawrow, Sabrina und Tobias Lenk, Rick Meixner, Silvia Pfendt und Marco Ubrig (alle BRK Windischeschenbach), Florian Eibl, Thomas Rauch, Heinz Stabla (alle BRK Pressath) und Albert Kreuzer vom BRK Weiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.