Zoigltankstelle vor dem Ziel
Panoramatour zweitgrößtes Fahrad-Event in der Nordoberpfalz

Für das größte Radevent in der nördlichen Oberpfalz ist am Sonntag,19. Juni, Voranmeldeschluss. Die Panoramatour begeistert seit nunmehr 18 Jahren am letzten Juni-Wochenende nicht nur ambitionierte Rennrad- und Mountainbikefans, sondern auch Hobbyradler. "Sieben Strecken - ein Radsporterlebnis" war früher, heuer kommt eine weitere dazu.

(fz) Die am Sonntag, 26. Juni, von der Concordia Windischeschenbach ausgerichtete Panoramatour ist nach dem Regensburger Arber-Marathon die zweitgrößte in der Oberpfalz. Sie begi dnnt mit Familienstrecken auf der Straße bei 45 Kilometern, geht für Hobbyradler weiter über 77 Kilometer (Startzeit 9 Uhr) sowie 106 Kilometer bei auch schon satten 1929 Höhenmetern.

Danach geht's ans Eingemachte mit 174 Kilometern bei 2971 Höhenmetern und der Königsdisziplin mit 225 Kilometern und 3975 Höhenmetern (Startzeit 7 Uhr). Da muss der Arber-Marathon vom Anspruch her hinten anstehen. 1500 Starter "kurbelten" vergangenes Jahr die Touren auf herrlichen und abwechslungsreichen Strecken. Dazu hatten letztes Jahr auch Radsportler, die ihren Freizeitsport abseits von Straßen auf Feld- und Waldwegen genießen wollen, zwei Mountainbike-Touren zur Auswahl. Sie sind unter den Begriff "Crosscountry" einzuordnen. Keine extremen Steigungen, zwar technisch anspruchsvoll, aber für jeden befahrbar. Trails sind nicht dabei.

Üppige Verpflegung


Für die 85-Kilometer-Etappe mit 1453 Höhenmetern ist Start um 7 Uhr. Die Organisatoren rechnen mit sechseinhalb Stunden Fahrzeit. Die 38 Kilometer mit 708 Höhenmetern beginnt um 9 Uhr. Hier kann man dreieinhalb Stunden einplanen. Was die Panoramatour auszeichnet, sind die hervorragende Streckenorganisation und die Verpflegung. Die einzelnen Verpflegungsstellen sind ein Gourmetbuffet für den Radler, bevor als krönender Abschluss die Zoigltankstelle kurz vor Schluss in Falkenberg dazukommt. Jedes Jahr was Neues, dementsprechend hat sich die Concordia aufgestellt. Letztes Jahr waren es die beiden Mountainbike-Strecken, die ins Programm aufgenommen wurden. Heuer ist es eine spezielle Familienstrecke über 13 Kilometer, und das bei einem Startgeld von nur drei Euro. "Die Strecke führt rund um Windischeschenbach, teils auf Asphalt, teils auf Sand, und ist auch von Kindern mit sechs Jahren zu bewältigen", freut sich Concordia-Vorsitzender Heinz Uhl, der die Panoramatour als Radsporterlebnis für alle Altersgruppen sieht. Er hat auf der Familienstrecke gar noch eine Verpflegungsstelle für Kinder eingebaut.
Schirmherren sind die Landräte Andreas Meier und Wolfgang Lippert, die auch um 7 Uhr beziehungsweise um 9 Uhr den Startschuss geben.


Acht StreckenDas sind die Strecken der Panoramatour: 225 km, 21 Euro Startgeld; 174 km, 18 Euro; 106 km, 17 Euro (plus Mountainbike); 85 km mit Start um 7 Uhr, 77 km und 45 km sowie 38 km Mountainbike und die neue 13-km-Familienstrecke um 9 Uhr. Voranmeldung für alle Routen, außer Familientour, die erst vor dem Start gebucht werden kann, bis Sonntag, 19. Juni. Danach fallen fünf Euro Nachmeldegebühren an. Bei der Nachmeldung am Samstagnachmittag, 25. Juni, in der Schulturnhalle in Windischeschenbach und auch vor dem Start am Sonntag, 26. Juni, können alle noch als Ehrengabe das Radsportshirt oder das Saunatuch erwerben. Voranmeldung bei Alfred Popp unter Telefon 09681/2699 oder unter E-Mail www.concordia-we.de. (fz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Panoramatour (9)Concordia Windischeschenbach (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.