Bei Schützen geht es nicht nur um die Wurst

Freizeit
Winklarn
12.03.2016
42
0

Winklarn/Muschenried. Auf ein altes Versprechen eines Schützenbruders begründet sich die Tradition des "Brezen- und Knackwurstschießens" bei den Muschenrieder Kreuzbergschützen. Die Riesenbreze wurde hierzu vom amtierenden Schützenkönig Thomas Baumer gespendet. Beim "Ausschießen" ging es dann "um die Wurst", da es für jeden Zehner eine Knackwurst extra gab. Vorsitzender Hans Mösbauer begrüßte seine Vereinskollegen im Schützenstüberl und schritt nach dem sportlichen Teil zur Preisverleihung. Die Gewinne wurden anschließend gleich verspeist. Im Bild präsentiert Schützenkönig Thomas Baumer die Riesenbreze mit den zwei Preisträgern Georg Baumer und Markus Fichtinger (von rechts). Vorsitzender Hans Mösbauer (links) gab noch einen Termin bekannt: Die Kreuzbergschützen laden zum Preisschafkopf am Samstag, 19. März ins Feuerwehrhaus Muschenried ein. Bild: bej

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.