Abfall vor dem Tor deponiert

Zur Anzeige gebracht werden unerlaubte Abladungen von Abfall vor den geschlossenen Toren des Winklarner Recyclinghofes. Vor allem Siloplanen werden vermehrt einfach abgelegt, obwohl hier eindeutige Bestimmungen vorliegen, die dies untersagen. Bild: bej
Lokales
Winklarn
24.06.2015
9
0

Bauanträge waren die beherrschenden Themen in der jüngsten Marktratssitzung. Es gab leider aber auch Ärger.

Gleich mehrere Bauvorhaben standen auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Marktgemeinderates. Das Gremium befasste sich zunächst mit dem Antrag von Dietmar Dirscherl auf Neubau eines Einfamilienwohnhauses auf dem bestehenden Anwesen Neunburger Straße 25 an der B 22.

Mit "Auflagen"

Ein Vorbescheid wurde bereits gestellt und erteilt. Das gemeindliche Einvernehmen war einstimmig, ebenso beim Antrag von Heribert Schwendner, Aschahof, auf Errichtung einer Scheune für forstwirtschaftliche Maschinen und eines Hackschnitzellagers auf dem Grundstück mit der Flurnummer 323 der Gemarkung Schneeberg. Auch hier war die Bauvoranfrage bereits gestellt und erteilt. Robert Eibl beantragte die Einzäunung des Grundstücks mit der Flurnummer 437/2 der Gemarkung Schneeberg zur Nutzung als Pferdekoppel mit Errichtung einer mobilen Unterstellmöglichkeit.

Es erfolgte die einstimmige Zustimmung, allerdings mit folgendem Hinweis: Gemeindliche Straßen dürfen durch die Einzäunung nicht beeinträchtigt werden. Es wird ein Abstand von 1,50 Meter zu den Straßengrundstücken für sinnvoll und zweckmäßig erachtet. Hier liegt im Bereich der Gemeindeverbindungsstraße eine sehr beengte Straßensituation vor. Zustimmung erhielt auch der Antrag von Michael Babl, Winklarn auf Errichtung einer Dachterrasse auf dem ehemaligen Lehrerwohnhaus (Teilfläche).

Mit Wirkung ab 1. Juli wurde der neu gewählte zweite Kommandant der Feuerwehr Haag, Jens Knittel-Rosenberg, bestätigt. Die Neuwahl hatte am 18. Mai stattgefunden. Die vorgeschriebenen Lehrgänge "Leiter einer Feuerwehr" und "Gruppenführer" wurden bisher noch nicht absolviert und sind innerhalb eines Jahres nachzuweisen.

Anzeige erstattet

Der Tagesordnungspunkt "Informationen und Anfragen" begann mit dem Gedenken an den verstorbenen langjährigen Pfarrer und Ehrenbürger BGR Joseph Preßl, der mehr als 30 Jahre als Seelsorger in der Pfarrei Winklarn wirkte. Das Dokumentationszentrum Hinterglas wird in der Broschüre "aufGepasst 2015" des Landratsamtes beworben. Hierzu liegen auch Flyer im Dokumentationszentrum auf.

Leider musste Bürgermeisterin Sonja Meier über erneute Missachtungen der Recyclinghofregeln berichten. Öffnungszeiten werden nicht beachtet, Abfall wird vor dem Tor deponiert oder über den Zaun geworfen. Ferner werden die Hinweistafeln nicht beachtet und jede Art von Abfall angeliefert. Sie informierte über einen aktuellen Fall, bei dem Siloplanen vor dem Tor abgeladen wurden, obwohl dieses Material kostenlos im Recyclinghof Neunburg entsorgt werden kann.

Zuwiderhandlungen dieser Art werden zur Anzeige gebracht und strafrechtlich verfolgt. Auch über eine mutwillige Beschädigung einer Ruhebank am Schneeberger Wanderweg musste das Gemeindeoberhaupt das Gremium informieren. Auch dieser Vorfall wurde zur Anzeige gebracht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.