Ex-Vorsitzende Regina Holler beim Frauenbund geehrt
Damen in Allround-Rolle

Lokales
Winklarn
18.05.2015
0
0
(amö) Seine Muttertagsfeier, nach einer gemeinsamen Maiandacht in Schneeberg, nutzte der Frauenbund, um Danke zu sagen. Mit besinnlichen und heiteren Gedanken unterstrichen die Vorstandsmitglieder die Allround-Rolle der Frau und vor allem der Mütter.

Ein besonderer Dank galt in dieser Feier auch der ehemaligen Vorsitzenden Regina Holler. Vorsitzende Monika Bösl ließ zunächst die "Frauenbundzeit" ihrer Vorgängerin Revue passieren: 18 Jahre lang leitete Regina Holler die Geschicke des Frauenbundes Winklarn, weitere vier Jahre hatte sie sich als Beisitzerin aktiv zum Wohle des Vereins eingebracht. Mit viel Herzblut habe sie für "ihren" Frauenbund gearbeitet und dafür gebühre ihr großer Respekt. Als kleines Zeichen der Dankbarkeit übergab Monika Bösl einen Blumenstrauß und einen Gutschein an ihre Vorgängerin.

Pfarrer Eugen Wismeth schloss sich diesen Dankesworten an. Er stellte klar heraus, welche Bedeutung ein funktionierender Frauenbund, wie es auch der Winklarner Verein ist, für eine Pfarrgemeinde hat. Der humorvolle Ausspruch "Ein Pfarrer ohne Frauenbund ist ein armer Hund" untermauere die Bedeutung dieser Gruppierung und natürlich auch ihrer Vorsitzenden. Den Dankesworten schloss sich ein gemütlicher Teil an. So manche Anekdote und viele Geschichten der vergangenen 18 Vereinsjahre wurden dabei erzählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.