Im Gegenteil: Stefan Gollwitzer überreicht 400-Euro-Gewinnerscheck
Zahnarzt hat nicht gebohrt

Stolz präsentieren Zahnarzt Stefan Gollwitzer, Lehrkräfte und Schüler den Siegerscheck. Bild: amö
Lokales
Winklarn
20.03.2015
42
0
(amö) Beim Besuch von Zahnarzt Stefan Gollwitzer in der Thomas Aquinus Rott Grundschule Winklarn/Thanstein surrte nicht der Bohrer - es klangen die Münzen. Die Grundschule gehört von 1674 teilnehmenden bayerischen Schulen zu den 22 Besten mit einem Spitzenergebnis von 200 Prozent bei der "Aktion Löwenzahn". Die Schüler schafften es mindestens zwei Mal im Jahr, zum Zahnarzt zu gehen.

Als Belohnung überreichte Stefan Gollwitzer den Gewinnerscheck über 400 Euro an die Sieger. Dieser Geldbetrag kommt ausschließlich den Schülern zu Gute. Ausflugsfahrten, Kinobesuch und andere anfallende Aktionen werden damit bezuschusst. Für den Winterpausen-Spaß wurden Bobs gekauft.

Anders als in anderen Bundesländern gibt es in Bayern keine verpflichtende Reihenuntersuchung durch das Gesundheitsamt an den Schulen. 3000 Zahnärzte sind in der LAGZ (Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit) ehrenamtlich tätig, so auch Zahnarzt Stefan Gollwitzer. Sie wollen die Kinder in den Schulen zu einem selbstverantwortlichen Umgang motivieren. Mit Hilfe eines Videos erläuterte der Zahnarzt den Buben und Mädchen die drei Säulen der Mundgesundheit. Richtige Zahnpflege mit einer fluoridierten Zahnpasta soll nach "KAI" (Kauflächen, außen, innen) erfolgen, riet der Zahnmediziner. Viel Obst und Gemüse, Vollkornbrot, Milchprodukte, Mineralwasser und sogar Süßigkeiten mit dem Zahnmännchen gehören zu einer zahngesunden Ernährung. Einmal im Halbjahr sollte jedes Kind zur Vorsorge zum Zahnarzt gehen. Der Zahnarzt stempelt auf Wunsch dabei die begehrten Löwenkarten ab.

Wer sich diese Ratschläge zu Herzen nimmt, kann bestimmt lange an seinen gesunden Zähnen Freude haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.