Katrin Nesner und Johannes Gaßner neue Ministranten
Wichtige Dienste

Die neuen Ministranten sind (vorne von links) Katrin Nesner und Johannes Gaßner, hier mit Pfarrer Eugen Wismeth. Bild: amö
Lokales
Winklarn
02.12.2015
24
0
(amö) Pünktlich zu Beginn des neuen Kirchenjahres wurden in der Pfarrei St. Andreas in Winklarn ein Bub und ein Mädchen in die Schar der Ministranten aufgenommen: Katrin Nesner und Johannes Gaßner.

Nach einem feierlichen Einzug mit den Neulingen in die Kirche erfolgte die offizielle Aufnahme beim Gottesdienst. Nach dem Motto "Ich bin dabei" verstärken sie nun das Ministranten-Team auf 23 Messdiener. Das Wort Ministrant kommt vom Lateinischen "ministrare" und bedeutet "dienen". So stellte eine Ministrantin die einzelnen Dienste beim Gestalten der Gottesdienste vor, beginnend mit dem Kreuzträger: Das Kreuz ist Zeichen für Leiden und Sterben, aber auch für die Auferstehung. Es führt alle Prozessionen an. Die Träger der Leuchter sollen die Menschenherzen erhellen, wie Jesus es auch tun will. Weihrauch gibt dem Gottesdienst einen feierlichen Charakter - wie der Rauch aufsteigt, so soll auch unser Gebet zum Himmel aufsteigen. Beim Altardienst assistieren die Ministranten dem Priester, sie reichen ihm Wein und Wasser.

Pfarrer Eugen Wismeth zeigte sich erfreut über die Bereitschaft der beiden Kinder, die diese Aufgaben nun wahrnehmen wollen. Er dankte allen kirchlichen Mitarbeitern, die sich aktiv mit einbringen, denn nur so könne Kirche gelingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.