Pater Viktor Caballero präsentiert bei Pfarrfamilienabend sein Heimatland Bolivien
Kleine Felder und lange Wege

Pater Viktor Caballero (rechts) vermittelte den Zuhörern ein Bild von der harten Arbeit, die den Menschen im ländlichen Bolivien abverlangt wird. Pfarrer Eugen Wismeth diente als Übersetzer. Bild: bej
Lokales
Winklarn
10.11.2014
5
0
Mit Eindrücken und Bildern aus Bolivien schloss der Pfarrfamilienabend in Winklarn, der anlässlich der geplanten Außenrenovierung der Pfarrkirche stattfand. Der Bezug zum früheren Wirkungskreis von Pfarrer Eugen Wismeth war aktuell, weilt mit Pater Viktor Caballero doch ein bolivianischer Priester zurzeit auf Besuch in der Pfarreiengemeinschaft.

Pater Viktor Caballero ist 2005 zum Priester geweiht worden. Er stammt aus Sucre, der Hauptstadt von Bolivien. Nach einer Tätigkeit im Priesterseminar betreut er nun eine ländliche Pfarrei. Auch Pfarrer Wismeth hatte vor seinem Amtsantritt im September 2013 viele Jahre in der Entwicklungshilfe gearbeitet. Und auch er war während dieser Zeit in der Erzdiözese Sucre tätig. Sucre, die "weiße Stadt", ist geprägt vom Kolonialstil und gehört zum Weltkulturerbe. Sie ist mit momentan 400 000 Einwohnern stark wachsend und hat natürlich entsprechenden Betreuungsbedarf, da viele neue Pfarreien entstehen. Die Landschaft ist geprägt von Kargheit und von Höhenlagen bis zu 3600 Metern. Die ländlichen Gebiete, in denen sich der Tätigkeitsbereich von Pater Caballero befindet, haben bisher noch kein völlig ausgebautes Wegenetz, oft dauert der Weg zu den einzelnen Gemeinden bis zu vier Stunden. Von kleinen Feldern, die dem Berg "abgezwungen" werden, leben die Menschen, außerdem von ihren Tieren. Man geht von bis zu 40 Prozent Analphabeten auf dem Land aus. Neben der mangelnden Infrastruktur fehlen oft auch frisches Wasser und Strom. Die Bilder zeigten Ereignisse in den Pfarreien wie Gemeindetreffen, Versammlungen, Hochzeiten, Taufen oder Elternabende. Pfarrer Wismeth übersetzte die Berichte des Gastes .
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.