Plattform für regionale Bands

Die vier Nachwuchsmusiker von "Straigt Blue" überzeugten.
Lokales
Winklarn
15.09.2015
1
0

Hardrock vom Feinsten dröhnte am Samstag durch den Winklarner Bauhof. Während die Musiker von "The Bänd" seit mehr als zwanzig Jahren auf der Bühne stehen, überzeugten auch vier junge Nachwuchstalente aus der Region. Aber auch Onkelz-Fans kamen auf ihre Kosten.

Ursprünglich von der Winklarner Musikformation "The Bänd" ins Leben gerufen, hat sich der Event "Bändstock" im Laufe der Jahre zu einer festen und auch gut besuchten Veranstaltung in der Marktgemeinde etabliert.

Auch am Samstag war wieder Hardrock vom Feinsten geboten und viele Fans aus allen Altersgruppen reisten auch über die Landkreisgrenzen hinaus an. Die Motoradfreunde "Werkstodler" als Veranstalter hatten die Bauhofhalle ganz im Sinne von Party und Rock vorbereitet und drei Bands, darunter auch eine Nachwuchsgruppe, verpflichtet. Damit blieben sie ihrem Vorsatz treu, eine Plattform für regionale junge Musiker zu schaffen, die erst am Anfang ihrer Laufbahn stehen.

Seit 2013 bilden vier junge Nachwuchstalente die Gruppierung "Straigt Blue", wobei mit Susanne Hutzler und Martin Gersing zwei "waschechte" Winklarner mit von der Partie sind. Ihre beiden Kollegen stammen aus Neunburg vorm Wald und Moosbach. Das Augenmerk der Band ist auf Psychdelic Rock gerichtet, der seine Wurzeln in den 70er Jahren hat. Harte Klänge und schnelle Gitarrenriffs beherrschen ihre Stücke, unkonventionell und zum Teil überraschend. Als "Vorband" überzeugten sie auf voller Linie und lassen bestimmt noch von sich hören.

Seit mehr als zwanzig Jahren ist die Gruppe "The Bänd" musikalisch aktiv. Zwar in wechselnden Besetzungen, aber die Mitglieder stammen aus der Marktgemeinde. Entsprechend war die Begrüßung der Fans, die die Eigenkompositionen genauso wie die Coverstücke aus Rock und Hardrock zu schätzen wissen. AC/DC oder Deep Purple - in dieser Richtung sind Sänger Ernst Fuchs, die Gitarristen Thomas Kunschir, Christian Alt, Bassist Andreas Fuchs und Drummer Siegfried Turban unterwegs. Die Halle füllte sich zusehends, das Stimmungsbarometer stieg und "The Bänd" gab den Kurs vor.

Als Headliner bestiegen schließlich die vier Musiker von "28" die Bühne, die mit Covermusik von den Bösen Onkelz überzeugten. Mit Deutsch-Rock und Metal-Klängen starteten die vier Musiker aus dem Raum Nürnberg durch und begeisterten das Winklarner Publikum. Positiv fiel das Resümee der Veranstalter auf jeden Fall aus und auch die zahlreichen Fans freuen sich bereits jetzt auf eine Neuauflage in 2016.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.