Salut für neues Domizil

Vorsitzender Hans Mösbauer (links) freute sich über den guten Verlauf des Standeröffnungsschießens. Bürgermeisterin Sonja Meier überreichte die von ihr gestiftete Scheibe an den Gewinner Alfons Schuhbauer von den Autalschützen Pillmersried. Mit im Bild die dritte Gauschützenmeisterin Sieglinde Dirscherl und weitere Preisträger.
Lokales
Winklarn
07.09.2015
12
0

19 Böllerschützen ließen es so richtig krachen: Der perfekte Rahmen für die Kreuzbergschützen, um ihren neuen Schießstand vorzustellen.

Die Kreuzbergschützen Muschenried hatten allen Grund zu feiern. Der neue Schießstand und die Preisverleihung anlässlich des Standeröffnungsschießens führten viele Gäste, darunter zahlreiche Vereinsabordnungen benachbarter Schützenvereine, nach Muschenried.

Den Startschuss zum Fest gaben die Böllerschützen. Sie begrüßten die Besucher mit viel Getöse am Festplatz bei der Zimmerei Hutzler. Auch die Böllerschützen gliedern sich an den Verein an und haben in letzter Zeit enormen Zulauf erhalten.

Vorsitzender Hans Mösbauer empfing die Schützen aus nah und fern, unter ihnen Sieglinde Dirscherl, die dritte Gauschützenmeisterin. Diese übermittelte die besten Grüße vom Schützengau Oberviechtach und gratulierte zur gelungenen neuen Unterkunft. Sie freute sich, dass der Schießbetrieb in Muschenried wieder funktionieren kann.

Mösbauer dankte Bürgermeisterin Sonja Meier, die die Standeröffnungsscheibe gestiftet hatte. Meier wiederum würdigte die Bemühungen um den neuen Schießtand mit Aufenthaltsraum und wünschte "regen Betrieb".

Vor knapp zweieinhalb Jahren hatten die Kreuzbergschützen ihre bisherige Unterkunft verloren und mussten deshalb für etwa ein Jahr den Schießbetrieb einstellen. Glücklicherweise erklärte sich Schützenkamerad Hans Hutzler von der gleichnamigen Zimmerei bereit, einen Teil seiner Halle als neue "Heimstatt" zur Verfügung zu stellen. Nach etwa einem Jahr Um-und Aufbauzeit konnte diese nun in Betrieb genommen werden.

Die Kreuzbergschützen luden anlässlich der Neueröffnung gleich zu einem Standeröffnungsschießen ein, dem auch die Nachbar- und Ortsvereine zahlreich folgten. Auch viele Privatpersonen versuchten sich am Luftgewehr und testeten ihr Zielwasser. Beim Fest mit Grillen und Volksmusik der Gruppe "Vom Dorf oi" wurden die Bestplatzierten ausgezeichnet, und die Gäste hatten die Gelegenheit die neue Schießanlage zu besichtigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.