Heimatgemeinde freut sich über Olympia-Bronze
Stolz auf „Basti“an

Nach dem Medaillengewinn in London 2012 wurde TT-Spieler Bastian Steger in seinem Heimatort Winklarn geehrt. Archiv-Bild: Hirsch
Sport
Winklarn
18.08.2016
154
0

Für Bastian Steger (35) waren es in Brasilien bereits die dritten olympischen Spiele. Während er 2008 in Peking nur Ersatzmann war, holte er 2012 in London eine Bronzemedaille. Am Mittwochabend klappte dies dann im Team-Wettbewerb auch in Rio. Seine Eltern und Freundin Katharina verfolgten das spannende Match gegen Südkorea live im Riocentro.

Bürgermeisterin Sonja Meier sah sich das Spiel der deutschen Tischtennis-Männer am Fernseher an und schwärmt: "Es war ein Nervenkitzel pur. Ich finde es überwältigend und bin stolz darauf, dass wir in unserer Gemeinde einen Olympiamedaillengewinner haben. Ich beglückwünsche Bastian, dass er seine Top-Leistung punktgenau abliefern konnte!" Ebenso wie 2012 wird es einen Empfang in der Heimatgemeinde geben und auch ein weiterer Eintrag in das Goldene Buch ist für den olympischen Doppel-Medaillengewinner natürlich vorgesehen.

Bastian Steger trainierte vor Olympia hart im Bundesleistungszentrum Düsseldorf. Früher war Papa Hans der wichtigste Coach für den kleinen "Basti", der mit sechs Jahren erste Versuche an der Tischtennisplatte im Schulhaus unternahm. Drei Jahre später war das Ausnahmetalent mit dem eisernen Willen dann schon deutscher Minimeister. (Seite 11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.