500 Meter bis zur neuen Quelle

Die Vorsitzende des Zweckverbandsversammlung, Sonja Meier, diskutierte mit den weiteren Mitgliedern den Antrag auf Wasseranschluss zweier Anwesen aus der Gemeinde Schönsee an die Schneeberger Gruppe. Bild: weu
Vermischtes
Winklarn
27.09.2016
28
0

Zwei Anwesen haben Probleme mit ihrem Quellwasser. Nun soll der Zweckverband der Nachbarkommune dabei behilflich sein, einwandfreies Trinkwasser ins Haus zu bekommen.

Nur ein Tagesordnungspunkt war im öffentlichen Teil der Sitzung der Zweckverbandsversammlung Schneeberger Gruppe zu behandeln. Dabei ging es um den Antrag der Stadt Schönsee sowie der betroffenen Grundstückseigentümer auf Anschluss der Anwesen Buchenberg 1 (Fritz Fischer) und Buchenberg 2 (Sabine Fuchswans und Alois Aumeier) an die Wasserversorgung des Zweckverbandes.

Vorsitzende Sonja Meier las die drei Schreiben vor, in denen deutlich wurde, dass die Versorgung mit Quellwasser Probleme bereitet. Der Anschluss an die Schneeberger Gruppe wäre die kostengünstigste Variante, da hier nur 500 Meter Rohrleitung zu verlegen wären. Die Mitglieder der Zweckverbandsversammlung diskutierten diesen Sachverhalt ausführlich, insbesondere die Kostenübernahme, die Wasserdruckverhältnisse und den Brandschutz.

Vor allem die Aussage eines anwesenden Grundstückeigentümers, dass sie nach Auskunft der Stadt Schönsee keinen Anspruch auf einen Wasseranschluss hätten, führte zu reger Diskussion. Abschließend wurde einstimmig der Beschluss gefasst, dass vonseiten des Zweckverbandes Bereitschaft zur Wasserversorgung der Anwesen besteht.

Die Vorsitzende wurde beauftragt, ein Ingenieurbüro zu kontaktieren, welches die baulichen Rahmenbedingungen festlegt. Die Übernahme dieser Kosten ist vorher mit der Stadt Schönsee zu klären. Der Zweckverband legt die Bauausführung sowie technische Details fest. Herstellung und Finanzierung der Anschlussleitung müssen die Stadt Schönsee und die betroffenen Eigentümer intern regeln.

Die Versorgungsleitung ist bis zur Grundstücksgrenze der Anwesen auf den Zweckverband als Eigentum unentgeltlich zu übertragen. Ab diesem Zeitpunkt übernimmt der Verband den Unterhalt mit allen Rechten und Pflichten, was in einer Zweckvereinbarung mit Schönsee festzulegen ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schneeberger Gruppe (2)Vorsitzende Sonja Meier (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.