Beeindruckt von Uniform und Schlagstock

Vermischtes
Winklarn
27.05.2016
18
0

Dass die "Einsteins" vom Kindergarten St. Andreas in Winklarn eine wissbegierige Truppe sind, hat sich auch bei einem Besuch vom Bundesgrenzschutz bestätigt. Der Vater eines Kindergartenkindes fuhr zusammen mit einem Kollegen im Polizeiauto vor und erzählte zunächst von seinen Aufgaben. Dabei wurden auch Einsätze bei Demonstrationen und die Verwendung des Schlagstockes besprochen. Letzterer dient nur der Verteidigung und darf erst nach Abwägung eingesetzt werden, so die Polizisten. Auch die Uniformen, Handschellen, eine schusssichere Weste und ein Helm konnten bestaunt werden. Der Aufbau bei der Polizei wurde kindgerecht erklärt und schließlich durfte noch das Polizeiauto unter die Lupe genommen werden. Wer wollte durfte einen Fingerabdruck machen und in einen speziellen "Pass" eintragen lassen. Erzieherin Renate Bauer und ihr Team bedankten sich für die Geduld der beiden Polizisten, und auch die Kinder waren begeistert - vor allem als sie selbst Teile der Ausrüstung anprobieren durften. Bild: bej

Weitere Beiträge zu den Themen: Bundesgrenzschutz (4)Kindergarten Winklarn (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.