Ersatzmann gefunden
Walter Paschen für Stabwechsel beim Kriegerverein ab Januar 2017 bereit

Ab sofort verstärkt Walter Paschen (Zweiter von links) das Vorstandsgremium der Krieger- und Soldatenkameradschaft Muschenried/Haag. Dazu gratulierten Bürgermeisterin Sonja Meier, Vorsitzender Josef Wutz und der stellvertretende Kreisvorsitzende Erwin Biersl (links). Bild: bej
Vermischtes
Winklarn
18.01.2016
52
0

Die Suche nach einem Nachfolger hat ein Ende. Nur noch bis Januar 2017 muss Vorsitzender Josef Wutz die Stellung halten, dann darf er sein Amt bei der Krieger- und Soldatenkameradschaft Muschenried in andere Hände übergeben.

-Muschenried. Ein erfreuliches Ergebnis erbrachten die Ergänzungswahlen bei der Krieger- und Soldatenkameradschaft Muschenried-Haag. Walter Paschen aus Muschenried wurde für ein Jahr als zusätzliches Mitglied ins Vorstandsgremium gewählt und in einem weiteren Wahlgang als Vorsitzender ab Januar 2017 bestätigt.

Über eine gut besuchte Jahreshauptversammlung im Café Schuhmacher freute sich Vorsitzender Josef Wutz sen. Stellvertretenden Kreisvorsitzender Erwin Biersl, Bürgermeisterin Sonja Meier, Ehrenbürger Hans Bock und Ehrenmitglied Isidor Zinkl interessierten sich für die aktuelle Situation der Kameradschaft. In seinem Rückblick erwähnte Wutz die Teilnahme an der Landesfriedenswallfahrt nach Marienweiher.

Die Mitglieder beteiligten sich an kirchlichen Festen wie Sebastianifest und Volkstrauertag. Die Geselligkeit kam bei Kirchweih-Sitzweil, Fischessen, Besuch von Festen in der Marktgemeinde und der Zoiglfahrt nicht zu kurz. Höhepunkt war der Vereinsausflug nach Pilsen. Auch beim Ferienprogramm der Marktgemeinde brachte sich der Verein mit Papierschöpfen ein. Josef Wutz dankte den Sammlern der Kriegsgräberaktion, Margarete Kramer, Josef Schneider, Anna Wutz und Josef Wutz. In Muschenried und Haag erbrachte die Sammlung 533 Euro. Ein Kameradschaftsabend mit einem Vortrag über Sicherheit beschloss das Vereinsjahr.

Der Vorsitzende bedankte sich bei den Frauen, die die Mahnmale pflegen und schloss mit der Information, dass der Verein zum Jahresende 86 Mitglieder zählte. Bürgermeisterin Sonja Meier bedankte sich bei den Mitgliedern dafür, das sie das gesellschaftliche leben in der Gemeinde bereichern. Außerdem lobte sie das kirchliche Engagement und insbesondere für die Pflege der Mahnmale. Als Traditionsverein habe die Kameradschaft nach wie vor eine Berechtigung und einen wichtigen Stellenwert im Gemeinschaftsleben, so das Gemeindeoberhaupt.

Erwin Biersl würdigte ebenfalls das Engagement und wartete mit einigen Informationen von der Landesausschusssitzung auf. Als nächste Termine stehen am 4. März das BKV-Kreisschießen und am 18. März die BKV-Kreisversammlung an.

Vor einem Jahr erbrachten die Wahlen keinen neuen Vorsitzenden, deshalb hatte der bisherige Amtsinhaber Josef Wutz dieses Amt vorläufig nochmals übernommen. Nun erklärte sich Walter Paschen bereit, zunächst dem Vorstand beizutreten und ab Januar 2017 das Amt des 1. Vorsitzenden auszuüben. Die Bestätigung durch die Mitglieder erfolgte einstimmig. Gleiches galt für die Bestätigung von Josef Wutz als Vorsitzenden, begrenzt auf das Vereinsjahr 2016.

Folgende Termine gab der Vorsitzende abschließend bekannt: 17. Januar Teilnahme am Sebastianifest in Winklarn und 29. April Kirwa-Sitzweil in Haag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.