Festabend für ehemalige Winklarner
Mit der Heimat verbunden

Am Heimatabend wurden Erinnerungsgeschenke an die Jubelvereine, Ehrenschirmherren und Vertreter der Partnergemeinde verliehen. Bilder: bej (2)
Vermischtes
Winklarn
17.05.2016
81
0

Ganz im Zeichen der Heimat stand der Samstag des Winklarner Festes. Neben vielen Ehemaligen und der Landsmannschaft in München war auch die Partnergemeinde aus Österreich vertreten - und zwar mit Pauken und Trompeten.

Der "Musikverein Winklarn" aus der Partnergermeinde in Niederösterreich, der mit immerhin 38 Musikern vertreten war, wartete zunächst mit einem Standkonzert am Marktplatz auf.

Dann wurden die Freunde der Partnergemeinde mit Bürgermeister Gernot Lechner und seiner Stellvertreterin Sabine Dorner willkommen geheißen. Diese seien gerne der Einladung gefolgt und haben auch mit Freude das Amt von Ehrenschirmherren übernommen. Ebenfalls begrüßt wurden die Mitglieder der Landsmannschaft Winklarn mit Sitz in München.

Nach der Totenehrung formierte sich ein Zug zum Zelt, den der Musikverein anführte. "Wir feiern, was uns lieb ist und wo wir uns geborgen fühlen", eröffnete Bürgermeisterin Sonja Meier den Heimatabend. Viele ehemalige Winklarner seien gekommen, dies zeuge von Heimatverbundenheit. Auch die Partnerschaft mit Winklarn in Niederösterreich bestehe seit 40 Jahren. Ihr besonderes Willkommen galt dem Vorsitzenden der Münchener Landsmannschaft Hans Held, der mit seinem Verein heuer das 95-jährige Gründungsjubiläum begehen kann, die Landsmannschaft in Nürnberg besteht seit 80 Jahren. Heimattreue und Heimatnähe waren stets Leitmotive der Vereinsarbeit der Landsmannschaften.

Nach dem Austausch von Erinnerungsgeschenken und Anerkennungen für die Übernahme von Ehrenschirmherrnschaften eröffnete die Blaskapelle Kunschir mit dem Stück "Wir sind die Winklarner Musikanten". Bayerisch-böhmische Blasmusik bestimmte den weiteren Abend, der erneut ein volles Zelt bescherte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.