Feuerwehr-Nachwuchs kennt den fachgerechten Rettungsknoten

Vermischtes
Winklarn
19.07.2016
19
0

Ein dickes Lob konnten die elf Jugendlichen einheimsen, die sich in Muschenried der Abnahmeprüfung für die Bayerische Jugendleistungsspange unterzogen. Am Feuerwehrhaus mussten zunächst zehn praktische Aufgeben erfüllt werden, dabei ging es natürlich auch um die Zeit. Bei den fünf Einzelübungen wurde unter anderem der fachgerechte Rettungsknoten und richtiges Schlauchausrollen verlangt. Zielspritzen mit der Kübelspritze und 90-Meter-C-Leitung-Kuppeln waren Anforderungen bei den Truppübungen. Im theoretischen Teil warteten zehn Fragen auf die Feuerwehranwärter, die mindestens 15 Jahre alt sein mussten. "Was sind die Aufgaben der Feuerwehr?" Die richtige Antwort lautete: Technische Hilfe, Brandbekämpfung, Hilfe bei Katastrophen, Retten von Menschen und Hilfe bei Gefahrgutunfällen. Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter Kreisbrandmeister Konrad Hoch, Stefan Beer, Stefan Schmid und des Jugendwartsprechers Thomas Biegerl absolvierten die Teilnehmer die Anforderungen zur vollsten Zufriedenheit und konnten anschließend Glückwünsche entgegennehmen. Zum erfolgreichen Nachwuchs gehören Fabian Zangl, Stefan Schalk, Karin Laubmeier und Ronja Eibl aus Muschenried. Von der Feuerwehr Winklarn waren Mathias Ebner, Andreas Fichtinger, Luis Karl, Marie-Kristin Meier, Magdalena Dietl, Leon Roiger und Simon Wellnhofer beteiligt. Zum Abschluss gab es Gegrilltes, und zur bestandenen Prüfung gratulierten auch Zweite Bürgermeisterin Maria Baumer, Kreisbranmeister Marek Engelmann und Kreisbrandinspektor Richard Fleck. Bild: bej

Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Winklarn (13)Feuerwehr Muschenried (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.