Feuerwehr Winklarn freut sich über aktive Jugendgruppe
Jetzt mit idealen Bedingungen

Für ihren Eifer bei der Jugendflamme I erhielten acht Nachwuchsfeuerwehrler Plaketten von Jugendwart Christof Wagner (Zweiter von links) und Bürgermeisterin Sonja Meier (links) überreicht. Auch Kommandant Peter Killermann (rechts) gratulierte. Bild: bej
Vermischtes
Winklarn
08.03.2016
72
0

13 Jugendliche, darunter drei Mädels sind momentan in der Jugendgruppe aktiv und erscheinen auch zu den wöchentlichen Übungen. Auch bei der Baustelle zum Neubau des Feuerwehrhauses packte der Nachwuchs bereits tatkräftig mit an.

Das berichtete Jugendwart Christof Wagner bei der Jahreshauptversammlung der feuerwehr Winklarn. Zusammen mit vier weiteren Betreuern ist er für die feuerwehrtechnische Ausbildung zuständig. Natürlich standen auch Kinos, Eis essen, Zeltlager und Weihnachtsfeier auf dem Programm, denn "Spaß gehört auch dazu."

Der Jugendwart bedankte sich bei allen Betreuern und verlieh abschließend die Abzeichen für die erfolgreich absolvierte "Jugendflamme I" an folgende Personen: Luis Karl, Marie-Kristin Meier, Julia Ebner, Magdalena Dietl, Leon Roiger, Matthias Ebner, Andreas Fichtinger und Nico Irlbacher. In seinem Bericht erinnerte Kommandant Peter Killermann ebenfalls an den geschichtsträchtigen Tag des Umzugs in das neue Heim. "Viel Platz, viel Helligkeit und ein super Übungsplatz - die Bedingungen sind ideal." 66 Aktive verzeichnet der Verein, darunter 49 Männer, sechs Frauen und elf Jugendliche. Bei der Übung zur Brandschutzwoche am Steinbruch hat die Zusammenarbeit zwischen den umliegenden Wehren sehr gut funktioniert. "Ein Beweis des guten Ausbildungsstandes" lobte der Kommandant die geleistete Arbeit.

Absolviert wurden ein Atemschutzlehrgang, Gruppenführerlehrgang, Digitalfunklehrgang und Ausbildung in technischer Hilfeleistung. 30 Einsätze wurden gemeistert, davon 11 Brandeinssätze. Letzteres war auch dem heißen Sommer zu verdanken, der zu vielen Alarmierungen führte (sieben Einsätze innerhalb von neun Tagen). Zwölfmal musste technische Hilfeleistung erfolgen, darunter ein schwerer Verkehrsunfall. "Die Einsätze zeugten von hoher Professionalität, dies kann man nur durch Übungen und ständige Ausbildungen erreichen", lobte der Kommandant "seine Mannschaft."

Er verabschiedete Josef Böhm aus dem aktiven Dienst und dankte ihm für sein jahrzehntelanges stets verlässliches Engagement. Sein weiterer Dank galt der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung bei Anschaffungen und der neuen Damengruppe mit ihren Betreuerinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Winklarn (13)Jugendflamme (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.