Feuerwehren im Landkreis können bei Lösch-Einsatz auf 17 neue Maschinisten bauen
Mit allen Pumpen gut vertraut

Die 17 neuen Maschinisten garantieren in ihren Feuerwehren, dass es beim Löschen nicht an der Bedienung der technischen Ausrüstung hakt. Zum erfolgreichen Lehrgangsabschluss gratulierte auch Kreisbrandrat Robert Heinfling (rechts). Bild: hfz
Vermischtes
Winklarn
08.08.2016
98
0

Winklarn/Schwandorf. Moderne Löschfahrzeuge und Feuerlösch-Kreiselpumpen sind mit einer Vielzahl an technischen Einrichtungen versehen, die dem Maschinisten die Bedienung erleichtern und somit den größten möglichen Löscherfolg erzielen sollen. Dazu muss der Bediener am Pumpenstand aber mit der Technik vertraut sein. Und auch bei einer Fehlermeldung sollte er die Geräte im Griff haben. Jetzt haben diese Spezialisten Verstärkung bekommen.

17 aktive Mitglieder der Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis ließen sich zu diesem Zweck bei der Feuerwehr Winklarn in 36 Stunden zu Maschinisten für Löschfahrzeuge ausbilden. Verantwortlich dafür war Maschinisten-Ausbilder Martin Pösl aus Wölsendorf mit seinem Ausbilderteam Michael Altrichter (Stulln), Tobias Eckert (Teunz), Matthias Bauer (Schmidgaden) und Hermann Huber (Nabburg).

Die Ausbilder vermittelten an vier Abenden sowie an einem kompletten Samstag die notwendigen Unterrichtsthemen wie beispielsweise Unfallverhütungsvorschriften, Motorenkunde, Feuerwehr-Dienstvorschriften und Straßenverkehrsrecht. Die Maschinisten haben somit das nötige Rüstzeug für ihre zukünftige Spezial-Aufgabe in ihren Feuerwehren.

Während der praktischen Ausbildung wurden die Löschwasserentnahme und der Saugbetrieb, aber auch die Wasserförderung über lange Schlauchstrecken geübt. Fehler während der Übung sollten die Teilnehmer erkennen und so schnell wie möglich beheben.

Kreisbrandrat Robert Heinfling überbrachte zum Lehrgangsabschluss die Glückwünsche der Landkreisführung an die neuen Maschinisten und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihrer wichtigen Aufgabe.

Zum Abschluss erhielten das Zeugnis für den bestandenen Lehrgang: Markus Hinteneder (Feuerwehr Neukirchen-Balbini), Michael Zeiser, Michael Meier, Florian Wagner (Feuerwehr Kröblitz), Stephan Pregler, Andreas Fuchs, Kevin Reitinger, Andreas Dirscherl (Feuerwehr Winklarn), Markus Bindl und Maximilian Rötzer (Feuerwehr Kulz).

Weiter haben bestanden: Tobias Fröhler, Sebastian Walbrun, Siegfried Blab (Feuerwehr Dieterskirchen), Max Geitner (Feuerwehr Wernberg), Peter Roith und Peter Meier (Feuerwehr Seebarn) und Alexander Vogl (Feuerwehr Dietersdorf).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.