Forelle und Runkelrübe

Der Gärtnernachwuchs setzte gebastelte Blumen in Szene und nutzte das Fest, um aus selbst gezogenen Runkelrüben gruselige Gesichter zu schnitzen. Bilder: bej (2)
Vermischtes
Winklarn
06.09.2016
29
0

Ideales Spätsommerwetter, exquisite Fischschmankerln und gut gelaunte Gäste - so präsentierte sich das traditionelle Fischessen des Obst- und Gartenbauvereins. Und die Nachwuchsgärtner hatten auch ihren Anteil an dem gelungenen Fest.

Viele Fischliebhaber von auswärts, Urlaubsgäste und natürlich auch einheimische Freunde des Gartenbauvereins Winklarn freuen sich auf das traditionelle Fischessen, das die Mitglieder schon viele Jahre ausrichten. So waren auch heuer die Tische auf dem Kindergarten-Vorplatz gedeckt. Nicht zu vergessen waren dabei die kleinen Nachwuchsgärtner, die ihre selbstgezogenen Runkelrüben präsentierten und diese mit viel Ideenreichtum verzierten.

Zum Ende des Sommers, der ja mit vielerlei Gegrilltem aufgewartet hat, schmecken die gegrillten und geräucherten Forellen besonders gut. Zum Frühschoppen konnte Vorsitzende Martina Irlbacher bereits Stammgäste begrüßen, die sich dann zum Mittagessen die Fischgerichte entweder mit Kartoffelsalat, Breze oder Brot schmecken ließen. Auch Abordnungen der Nachbarvereine und Bürgermeisterin Sonja Meier ließen es sich munden. Aus den Reihen des Gartenbauvereins gab es mehrere "Chefs am Grill", die sich um die in Salzlake eingelegten Forellen kümmerten. Die vorhandenen Plätze waren vor allem zur Mittagszeit gut gefüllt, und auch viele junge Familien genossen das Ambiente des Festes, das allerlei Spielmöglichkeiten bot.

Am ersten Mai dieses Jahres hatte das OGV-Team Runkelrübensamen an Kinder verteilt und ihnen den Auftrag gegeben, richtig zu säen, zu pflanzen, die Pflänzchen zu gießen und zu pflegen. Leider hatte die nicht immer ideale Witterung in diesem Sommer den Pflanzen zugesetzt, doch es kamen immerhin 15 Kinder, die nun stolz ihre Ernte präsentierten. Gemeinsam wurden dann die Rüben ausgehöhlt und gruselige Halloweengesichter gestaltet. Gegen Abend leuchteten dann die mit Kerzen bestückten Rüben. Als Dankeschön konnte sich jedes Kind einen Preis aussuchen.

Außerdem gab es ein Nachmittagsprogramm, bei dem Maisherzen und Walnuss-Eulen hergestellt wurden. Somit waren die Kleinen gut beschäftigt, und die Erwachsenen konnten sich am gut bestückten Kuchenbüfett bedienen und der Unterhaltung frönen. Anlässlich des Fischessens wurden auch die im Frühling gebastelten Holzblumen an die Kinder ausgegeben. Wer nicht beim Gartenfest anwesend war, kann sich bei der Vorsitzenden melden.

Eine sehr zufriedene Martina Irlbacher dankte allen Gästen für ihre Treue, den Kindern fürs Mitmachen und dem OGV-Team für seine Bemühungen und Kuchenspenden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.