Georg Ruml (85) erzählt aus 45 Arbeitsjahren
Harte Arbeit am Bau

Vermischtes
Winklarn
11.12.2015
5
0
In geistiger Frische feierte Georg Ruml kürzlich seinen 85. Geburtstag. Der Jubilar wurde in Winklarn geboren und wuchs mit einem Bruder und zwei Schwestern in der elterlichen Landwirtschaft auf.

Er erlernte Mauererhandwerk bei der Firma Baumer in Oberviechtach, wechselte zur Baufirma Götz nach Muschenried und später zum Bauunternehmen Haimerl nach Pillmersried. Weit über die Grenzen des Marktes war der "Ruml Schorsch" als Mauerer bekannt. 1959 heiratete er Maria Kulzer aus Haag. Aus dieser Ehe ging eine Tochter hervor, die sich mit ihrem Mann fürsorglich um den Vater kümmert. Ein herber Schicksalsschlag war 1995 der frühe Tod der Ehefrau. Gerne erzählte Ruml von seiner Jugend und seinen 45 Arbeitsjahren. Viele Anekdoten und Geschehnisse lebten damit wieder auf. Er berichtete aber auch von den Strapazen und Mühen in seiner Lehrzeit. So musste er täglich um 6 Uhr früh mit einem alten Radl nach Oberviechtach fahren und oft noch weiter zur Baustelle. Auch die Brotzeit war karg und einfach: Eine Flasche Milch und zwei oder drei Eier mussten den ganzen Tag bei harter Arbeit reichen.

Zu den Gratulanten zählten Tochter Christine, Schwiegersohn Alfred, die beiden Enkel Stephanie und Tobias und die Nachbarn, aber auch Bürgermeisterin Sonja Meier, Pfarrer Eugen Wismeth und Vertreter der Marianischen Männerkongregation und der Blaskapelle Kunschir.
Weitere Beiträge zu den Themen: 85. Geburtstag (85)Georg Ruml (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.