Grundschüler informieren sich in Buchhandlung
Wieder öfter lesen

Zum Welttag des Buches durften die Grundschüler mit ihrer Lehrerin Annemarie Mösbauer (hinten rechts) die Buchhandlung Forstner (links hinten Maria Forstner) in Oberviechtach besuchen. Bild: amö
Vermischtes
Winklarn
10.05.2016
14
0

Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und auch Schulen begingen den Welttag des Buches. Die 4. Klasse der Thomas- Aquinus-Rott-Grundschule Winklarn-Thanstein durfte mit ihrer Lehrerin Annemarie Mösbauer die Buchhandlung Forstner in Oberviechtach besuchen.

Maria Forstner erläuterte den Kids den Tag des Buches. Seit 1996 wird dieser auch in Deutschland gefeiert. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich von dem katalonischen Brauch inspirieren lassen, am Namenstag des heiligen Georg Bücher zu schenken. Rund 800 000 Schüler und Schülerinnen erhalten das Welttagesbuch "Ich schenk dir eine Geschichte" heuer schon das 20. Mal. Dieses Buch "Im Bann des Tornados" beinhaltet neben dem Volltext von Annette Langen auch einen 30-seitigen Bilderteil, eine Art Comic-Version. Dadurch ist das Buch auch für Integrations- und Willkommensklassen geeignet. Ziel ist es, besonders nichtdeutschen Kindern einen Einstieg in die Welt der Literatur zu ermöglichen und einen Beitrag zur Inklusion zu leisten. Nach den informativen Worten über den Tag des Buches erklärte Maria Forstner den Schülern die Einteilung der Bücher in ihrem Laden in Fachbücher, Romane, Krimis, Kochbücher, Kinderbücher usw. Durch den Besuch der Buchhandlung merkten die Kinder, dass es wirklich schön und interessant ist, sich ein Buch in einer Buchhandlung zu kaufen. Den Abschluss bildete ein kleines Preisausschreiben über das Buch "Im Bann des Tornados".

Der Klassensprecher bedankte sich bei Maria Forstner für die vielen Informationen zum Thema Buch. Vielleicht wurde dadurch bei so manchem Schüler der Wunsch geweckt wieder öfter ein Buch zu lesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.