Neue Führungsspitze bei der Feuerwehr Haag
Christian Scherr übernimmt

Bürgermeisterin Sonja Meier und der bisherige Vorsitzende Jens Knittel (rechts) freuten sich über die Bereitschaft von Christian Scherr (Zweiter von links) und Christian Alt zur Übernahme des Vorstandsamtes. Bild: bej
Vermischtes
Winklarn
28.01.2016
179
0

Eine neue Führungsspitze, eine harmonisch verlaufende Versammlung und ein aktiver Verein. Zufrieden mit diesem Ergebnis gingen die Kameraden der Feuerwehr Haag nach der Generalversammlung nach Hause.

Winklarn/Haag. Vorsitzender Jens Knittel freute sich, dass auch Bürgermeisterin Sonja Meier und Ehrenbürger Hans Sailer ins Gasthaus Röhrich gekommen waren. In seinem Bericht erinnerte er an ein rühriges Vereinsjahr mit Kirwabaumaufstellen, Vereinsausflug zum Waldwipfelweg, einem Vatertagsfest, zahlreichen Besuchen von Festen in der Umgebung und der Aufwartung bei Geburtstagsjubilaren.

Besonders erwähnte er das Engagement der Jugendfeuerwehr beim Johannisfeuer, das der Nachwuchs sozusagen in "Eigenregie" organisiert hatte. Als kleines "Dankeschön" für die Unterstützung durch die Mitglieder hatte der Verein ein "Helferfest" veranstaltet und auch beim Ferienprogramm war man aktiv präsent.

Neue Mitglieder


Auf "ein eher ruhiges Jahr" mit nur einem Einsatz als Tragehilfe beim Rettungsdienst blickte Kommandant Josef Wutz zurück. Ansonsten waren die Kameraden bei der Brandschutzwoche aktiv (Übung am Steinbruch in Winklarn) und eine Dienstversammlung auf KBM-Ebene wurde von Josef Wutz und Stellvertreter Jens Knittel besucht. Auch die Ausbildung "Digitalfunk" für Kommandanten wurde bereits absolviert. Dieser ist nun seit 18. Januar offiziell in Betrieb und löst die Handfunksprechgeräte ab. Josef Wutz dankte für das rege Interesse bei der Einführung. Geplant sind im neuen Jahr wieder Leistungsprüfungen und Übungen, außerdem sollen zusätzliche Schutzausrüstungen angeschafft werden. Der Kommandant freute sich über die neuen Mitglieder Eva Kulzer, Maria Schambeck, Alexandra und Sascha Steinert. Abschließend dankte er allen Aktiven für deren Engagement und der Gemeinde für die Unterstützung.

Im Jugendbereich konnte er von Erfolgen bei der Jugendflamme und Wissenstest berichten. In Haag fand die Feuerwehrolympiade auf KBM-Ebene statt, außerdem beteiligten sich Jugendliche am Zeltlager in Laub/Schwand. Seit Dezember läuft die Ausbildung "Truppmann", diese soll im März zum Abschluss kommen. Josef Wutz lud bereits jetzt zur Organisation des Johannisfeuers ein. "Das macht Spaß und vermittelt Selbstständigkeit beim Organisieren und Arbeiten", so der Kommandant. Er dankte Johann Kramer, der seine aktive Zeit als Jugendwart im Juni 2015 beendet hat. Dessen Nachfolger wird Michael Simbeck. Sein Lob galt allen, die in der Jugendarbeit tätig sind, insbesondere Franziska Simbeck und den Eltern, die ihre Kinder bei der Feuerwehr unterstützen.

Sonja Meier dankte für die "stete Rufbereitschaft". Besonders freue sie sich über die starke Jugendfeuerwehr, die einen großen Eifer an den Tag lege. Zu honorieren sei auch die Präsenz bei gemeindlichen Festen, bei denen immer eine Abordnung vertreten war und Dank galt auch für die Aktion beim Ferienprogramm.

Jubiläum steht an


Reibungslos ging die Besetzung der Ämter von Vorsitzenden und Stellvertreter über die Bühne. Christian Scherr steht ab sofort an der Spitze der Haager Wehr, Christian Alt fungiert als Stellvertreter. Der neugewählte Vorsitzende informierte über das 2018 anstehende 135-jährige Gründungsjubiläum, welches in jedem Fall gebührend gefeiert werden soll. In einer separaten Versammlung können Vorschläge zur Größenordnung gemacht werden, die Entscheidung soll in Kürze fallen.

Kommandant Josef Wutz erläuterte die Pläne zum Neubau eines Geräteschuppens. Diese Maßnahme erscheint unumgänglich, da Maschinen und verschieden Ausrüstungsgegenstände aus Platzmangel bereits privat untergestellt sind. Der Schuppen soll im Sportplatzbereich errichtet und die Arbeiten sollen zum Teil in Eigenleistung ausgeführt werden. Die Versammlung sprach sich eindeutig dafür aus; weitere Schritte hierzu werden veranlasst. Abschließend folgten Informationen zum geplanten Ausflug nach Kaltenberg zum Ritterturnier, ehe die Versammlung bei einer Brotzeit ihr Ende fand.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wahlen (38)Feuerwehr Haag (4)Jubiiläum (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.