Zehn schwierige Jahre starten

Ebenso wie in Muschenried (rechts) und Winklarn (im Hintergrund) werden in absehbarer Zeit sämtliche Ortsteile der Marktgemeinde mit Breitband versorgt. Dies ist ein weiterer Kraftakt, den die Marktgemeinde im Haushalt 2016 zu stemmen hat. Bild: bej
Vermischtes
Winklarn
31.05.2016
43
0

Der Haushalt der Marktgemeinde Winklarn fällt höher aus als im Vorjahr. Ein Kredit von 300 000 Euro ist nötig, um die geplanten Investitionen schultern zu können. Stark vertreten ist wieder der Bausektor. Doch nicht alle Projekte sind neu.

Rund 4,3 Millionen Euro beträgt der Gesamthaushalt der Marktgemeinde Winklarn im Haushaltsjahr 2016 und hat sich somit gegenüber dem Vorjahr noch leicht gesteigert. Die Kreditaufname ist mit einem Betrag von 300 000 Euro angesetzt, die geplanten Investitionen belaufen sich auf 2,1 Millionen Euro. Hier liegt der "Löwenanteil" - wie auch bereits in den Vorjahren - bei baulichen Projekten, was auch das Ortsbild des Marktes widerspiegelt.

Auf Ausgaben achten


Das umfangreiche Zahlenwerk zum Haushalt 2016 war den Gemeinderatsmitgliedern vorab zur Einsicht vorgelegen, so dass Fragen abgeklärt werden konnten. Neben dem Leiter der VG Oberviechtach, Anton Brand, begrüßte Bürgermeisterin Sonja Meier auch den Kämmerer Sebastian Höcherl, der die wichtigsten Daten zum Haushalt erläuterte. "Zehn schwierige Jahre liegen vor der Marktgemeinde. Die Finanzsituation ist nur zu bewältigen, wenn auf die Ausgabenhöhe jeder einzelnen Maßnahme und auch auf die Einnahmen genau geachtet wird", lautete die Beurteilung des Kämmerers zur aktuellen Situation.

Höcherl ging kurz auf die größeren Posten des Vermögenshaushaltes ein, der mit 2,1 Millionen Euro abschließt. Als umfangreiche Maßnahmen stehen die Breitbandversorgung (300 000 Euro), Baukosten Waldwegebau (57 000 Euro), Baukosten "Thammer-Anwesen"/Städtebauförderung (500 000 Euro) und Geräte für den Bauhof mit 200 000 Euro an. Viele Projekte stehen bereits vor dem Abschluss oder werden weitergeführt. Als Folge der Investitionen wird sich in 2016 der Rücklagenstand stark reduzieren, die Entnahme ist mit 757 800 Euro angesetzt.

Die Neuverschuldung beträgt 300 000 Euro (2015: 480 000 Euro), der Schuldenstand zum Ende 2016 wird dann mit über einer Million Euro zu Buche schlagen. Zur Abwicklung von erforderlichen Baumaßnahmen und auch zum Start neuer Projekte ist die Kreditaufnahme unumgänglich. "Günstig für den Markt sind die derzeit niedrigen Kapitalmarktzinsen", bemerkte der Kämmerer und betonte die Gewährleistung der Rückzahlungen.

Höhere Kreisumlage


Der Verwaltungshaushalt umfasst 2,2 Millionen Euro. Den Schwerpunkt der Einnahmen bilden die Schlüsselzuweisungen (555 000 Euro), die sich gegenüber dem Vorjahr um 27 000 Euro verringert haben. Der Anteil an der Einkommensteuer liegt bei 500 000 Euro, Gewerbesteuer 275 000 Euro und Grundsteuer B 76 000 Euro. An Straßenunterhaltszuschuss fließen 50 000 Euro in die Gemeindekasse von Winklarn.

Die gegenüber dem Vorjahr angestiegene Kreisumlage ist bei 526 000 Euro angesetzt und ist mitverantwortlich für das schlechtere Ergebnis. Die Zuführung zum Vermögenshaushalt ist mit einer Höhe von 90 000 Euro eingeplant und weicht damit erheblich von den Überschüssen der beiden Vorjahre ab (2015: 466 677 Euro). Letzteres war auf geringere Ausgaben und höhere Einnahmen zurückzuführen. Kämmerer Sebastian Höcherl mahnte abschließend an, weitere Ausgabenreduzierungen im Verwaltungshaushalt ins Auge zu fassen und sämtliche Einnahmemöglichkeiten voll auszuschöpfen.

EckdatenVerwaltungshaushalt: 2 200 206 Euro

Zuweisungen: Schlüsselzuweisungen (555 000 Euro); Einkommenssteuer (500 000 Euro); Mieten, Pachten (30 000 Euro).

Vermögenshaushalt 2 193 204 Euro

Maßnahmen: Breitbandversorgung (300 000 Euro); Wasserversorgung (51 000 Euro); Grunderwerb für Bauland (100 000 Euro).

Schuldenstand zum Jahresende 2016 rund 1 062 550 Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung beläuft sich auf 753 Euro.

Rücklagen 516 475 Euro

Einwohnerzahl mit Stichtag 30. Juni 2015 beträgt 1412 Personen. (bej)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.