Storchenpaar ist komplett - "Besucher" blieb nur kurz
Kampf ums Nest

Das Altendorfer Storchenpaar ist komplett. Bleibt zu hoffen, dass sich heuer auch wieder Nachwuchs einstellt. Bild: Köppl
Lokales
Altendorf
15.04.2013
0
0
Als der Storch heuer bereits am 9. März und damit vier Wochen früher als 2012 auf dem Horst der ehemaligen Mälzerei Goetz einschwebte, war die Überraschung groß. Zweifel, ob das schon der "Altendorfer Storch" ist, sollten sich im Nachhinein bewahrheiten. Der "Besucher" blieb nämlich nur zwei Nächte und verschwand wieder.

Doch nun scheint das Storchenglück vorerst perfekt zu sein. Am 20. März ließ sich ein stattlicher Altvogel im Nest nieder und ist seitdem auch geblieben. "Mister Adebar" musste allerdings eineinhalb Wochen lang ein Single-Dasein führen. Am 31. März kam schließlich auch "Frau Storch" an und nun steht hoffentlich einem trauten Familienleben nichts mehr im Weg.

Hoffentlich - denn seit einigen Tagen kreisen bis zu drei "Eindringlinge" über dem Horst und wollen den bereits ansässigen Adebars die luftige Wohnung streitig machen. Bleibt zu hoffen, dass sie standhaft bleiben und - wenn die Gefahr abgewehrt ist - schön langsam in aller Ruhe dem Brutgeschäft widmen können. Dann wird es noch einmal spannend. Im vergangenen Jahr war man mit vier Jungstörchen - was kaum mehr zu toppen ist - äußerst verwöhnt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.