Gemeinderatsitzung in Altendorf
E-Bike-Räder beim Dorfladen auftanken

In Altendorf wurde beim Dorfladen eine E-Bike-Ladestation eingerichtet, die über das Leaderprogramm gefördert wurde. Hier können gleichzeitig die Akkus von vier Fahrrädern kostenlos aufgeladen werden.
Politik
Altendorf
07.07.2017
55
0

In den Orten entlang des Freundschaftsradweges werden mehrere E-Bike-Stationen eingerichtet. Die Maßnahme des Landkreises wird über das Leader-Programm mit 70 Prozent gefördert. In Altendorf wurde in der letzten Woche bereits eine E-Bike-Ladestation aufgebaut.

(haa) Die Station steht direkt beim Eingang zum Dorfladen. Hier können dann die Touristen den Akku für ihr Fahrrad kostenlos "auftanken", während sie den Ort erkunden, die nahestehende Pfarrkirche besichtigen oder im Dorfladen eine Kaffee trinken. Es können gleichzeitig vier Fahrräder angeschlossen werden. Die Ladestation kostet 1 340 Eu-ro. Nach Abzug der Förderung verbleibt der Gemeinde lediglich ein Eigenanteil von 400 Euro, gab Bürgermeister Georg Köppl bei der Gemeinderatsitzung bekannt.

Im Klärwerk in Altendorf wurde in der letzten Woche durch die Firma Bruns der Antrieb für das Schöpfwerk ausgetauscht. Die Kosten, einschließlich der planmäßigen Wartung und Einbau des erforderlichen Stahlträgers betrugen 9 700 Euro. Weiter wurden, altersbedingt, die Schwerlastroste im Außenbereich des Klärwerks durch die Firma Gürtler erneuert. Der Austausch der fünf Roste beläuft sich auf 2 700 Euro.

Rad für Verkehrsschule

Dem Gemeinderat lag dann ein Antrag der Verkehrswacht Nabburg über die Beteiligung der Beschaffung von Fahrrädern für die Jugendverkehrsschule Nabburg vor. Die vorhandenen Fahrräder seien sehr veraltet und die Reparaturen nicht mehr wirtschaftlich. Insgesamt seien 15 Fahrräder in drei verschiedenen Größen erforderlich. Die Gemeinde Altendorf übernimmt die Kosten für ein Fahrrad in Höhe von 270 Euro.

Die beiden Gemeinden Altendorf und Guteneck wollen für ihre Feuerwehren eine gemeinsame Schlauch-waschanlage mit Druckprüfung beschaffen. Mit den Kommandanten der Feuerwehren wurde nun in Waldershof eine solche Anlage besichtigt. Die Kommission befand das Gerät als sehr geeignet. Über die Beschaffung werden die beiden Kommunen in Kürze entscheiden,

Zwei Kombiklassen

An der Grundschule Altendorf werden zum neuen Schuljahr im Herbst sieben Kinder eingeschult. Es können somit, wie bereits bisher, auch weiterhin zwei Kombiklassen gebildet werden. Die Anlieger des Birkenweges in Altendorf haben ihren Zufahrtsweg in Eigenregie ausgebaut. Von der Gemeinde wurden die Materialkosten übernommen. Die Abnahme des ausgebauten Weges durch die Gemeinde erfolgt in dieser Woche.

Der Breitbandausbau in der Gemeinde wurde schon vor einigen Wochen an mehreren Stellen begonnen. Allerdings müssen teilweise noch Abstimmungen mit dem Staatlichen Bauamt, wegen der notwendigen Straßenüberquerungen erfolgen. Die Gemeinde hat kürzlich fünf Parkbänke beschafft die an verschiedenen Plätzen aufgestellt werden. Die Gesellschafterversammlung für den Dorfladen findet am 27. Juli statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.