14.02.2017 - 20:00 Uhr
AltendorfSport

Mit der Jugend zu altem Glanz

Das jüngste Mitglied ist vier, das älteste 92 Jahre alt: Bei 14 Neuaufnahmen zählt der Schützenverein, der weiterhin unter der Führung von Willi Lindhof steht, rekordverdächtige 118 Mitglieder. Höhepunkt im Vereinsjahr war wieder das Gemeindepokalschießen mit 127 Teilnehmern.

Urkunden überreichte Schützenmeister Willi Lindhof (links) an die Vereinsmeister, für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste. Bilder: tja (2)
von Georg Köppl Kontakt Profil

Umfangreiche Berichte, die Ehrung der Vereinsmeister, Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste sowie Neuwahlen (siehe Info-Kasten) standen auf der Tagesordnung, als sich die Mitglieder zur Generalversammlung im Schützenheim trafen. Schützenmeister Willi Lindhof listete rund zwei Dutzend Veranstaltungen und Termine auf: Von Gauversammlungen angefangen über diverse Schießen bis hin zu runden Geburtstagen und zum Hochzeits-Spalierstehen. Selbstverständlich war die Teilnahme an kirchlichen und weltlichen Festen in der Gemeinde und bei benachbarten Vereinen.

Zu den Höhepunkten zählten das Gemeindepokalschießen, die Königsproklamation und erstmals ein Jugendzeltlager. Bei zwei Austritten, zwei Todesfällen und 14 Neuaufnahmen zählt der Verein nun 118 Mitglieder. Stefan Fellner und Sebastian Lehner haben die Schießwart-Grundausbildung, die Jugend-Basis-Lizenz und den Jugend-Masterlehrgang absolviert und sind nach dem letzten Teil im April ausgebildete Trainer im C-Basis-Breitensport.

Darüber hinaus wurde ein Anbau zur Lagerung der Biergartengarnituren erstellt, der zugleich für den Getränkeausschank genutzt werden kann. Eine Feuerstelle wurde angelegt, die Gartengarnituren und die Fenster gestrichen sowie Laternen aufgestellt und Urinale eingebaut. Heuer wird der Schützenverein erstmals die Bewirtung zum Radlersonntag übernehmen. Jugendzeltlager, Jugendausflug und Wanderungen ergänzen das reguläre Jahresprogramm. Willi Lindhof dankte allen Spendern, den Mitwirkenden bei Festlichkeiten und Arbeitseinsätzen sowie den Organisatoren und Betreuern, besonders Hans Baumer für die Gestaltung der Vereinschronik.

82 Schützenabende

Der Dank galt ebenso der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung beim Umbau der Toiletten. Sportleiter Michael Haimerl berichtete von 82 Schützenabenden mit 546 Teilnehmern. Zu den Besonderheiten gehörte ein Simulatorschießen in Oberviechtach. Die Kinder und Jugendlichen brachten es auf 484 Teilnehmer bei 82 Schützenabenden, berichtete Jugendleiter Alexander Birner. Zu den besten Veranstaltungen zählten das Oster- und das Weihnachtsschießen. Der Jugendausflug zum Waldwipfelweg und das Zeltlager im Schützenheim-Garten waren so ganz nach dem Geschmack des Nachwuchses.

Obwohl Einiges in den Toilettenumbau und neue T-Shirts investiert wurde, konnte Kassier Amanda Nießl erneut einen Zuwachs in der Vereinskasse verbuchen. Beifall gab es für Ehrenmitglied Hermann Haas, der einen Wanderpokal gestiftet hat.

Bürgermeister Georg Köppl freute sich, dass der Schützenverein, beflügelt durch das neue Schützenheim und eine intensive Vereinsarbeit, deutlich im Aufwärtstrend ist. Besonders erfreulich sei es, dass die Jugend wieder zunehmend Spaß am Schießsport findet. Er dankte allen, die sich bei der Neuwahl wieder in die Verantwortung nehmen ließen und sicherte weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu.

Vereinsmeister, Ehrungen und Neuwahlen

Neuwahlen: Schützenmeister bleibt für die nächsten drei Jahre Willi Lindhof; neuer zweiter Schützenmeister ist Stefan Fellner. Schriftführer: Katrin Haas; Kassier: Amanda Nießl; 1. Schießleiter: Michael Haimerl; 2. Schießleiter: Amanda Nießl; 1. Jugendleiter: Sebastian Lehner; 2. Jugendleiter: Alexander Birner.

Kassenprüfer: Hermann Haas, Alfons Keilhammer. Beisitzer: Johann Baumer; Oskar Baumann; Birgit Erbrich; Hermann Haas; Christina Köppl. Fahnenjunker: Michael Haimerl, Alexander Birner.

Ehrungen: 40 Jahre Mitglied: Maria Kipri. Silbernes Ehrenzeichen: Roswitha Fuchs, Marion Pamler, Birgit Erbrich, Sebastian Lehner, Alex Eytzinger. Geschenkkörbe als Zeichen der Anerkennung gab es für Schützenmeister Willi Lindhof, den ausgeschiedenen 2. Schützenmeister Günter Fulek, den langjährigen Fahnenjunker Ludwig Zenger, für Hans Baumer, der eine Vereinschronik erstellt hat und für Stefan Fellner (Organisation, Umbauarbeiten).

Vereinsmeister: Bambini: Julia Erbrich, Michael Fichtl. Schülerklasse freihändig: Benedikt Simon. Schülerklasse aufgelegt: Lukas Dirschwigl, Sebastian Friedrich, Sina Feneis. Schützenklasse (Luftgewehr): Christian Köppl, Michael Haimerl, Thomas Storch. Schützenklasse (Luftpistole): Ludwig Zenger, Thomas Storch. Altersklasse: Josef Schieder. Senioren: Oskar Baumann, Willi Lindhof.

Rundenwettkämpfe: Beim Luftgewehr mit 7 229 Ringen auf Platz drei. Bei der Luftpistole mit 5 758 Ringen auf platz vier. (kö)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.