Multivisionsshow im Haus der Pfarrgemeinde
Schöne Schwarzach

Vermischtes
Altendorf
09.04.2018
8
0

Die Schönheit des Schwarzachtales stand im Mittelpunkt eines Vortrages von Josef Merkl. Im Zuge des Jubiläums "900 Jahre Altendorf" hatte die KLB Altendorf zu dieser Multivisionsshow ins Haus der Pfarrgemeinde eingeladen. Josef Merkl zeigte dabei Bilder von den Quellen der bayerischen und böhmischen Schwarzach.

Auf böhmischer Seite liegt der Quellort nördlich von Nemanice in einem jungen Birkenwald. Auf bayerischer Seite gibt es einen gefassten Quelltopf bei Stadlern. Die Zuschauer verfolgten den Flusslauf mit seinem natürlichen Flussbett. Smetanas "Die Moldau" untermalte die Bilderschau musikalisch. Die Reise eröffnete den Blick für die Schönheit der Flusslandschaft und der Stauseen. Besonders beeindruckend waren die Bilder vom Eixendorfer Stausee, der 2016 abgelassen wurde. Alte Straßen, Wurzelverflechtungen kamen zum Vorschein. Zu sehen waren auch die ruhenden Granitbuckel im Murntal, der Fluss zu allen Jahreszeiten, die beschaulichen Ortschaften mit ihren markanten Kirchtürmen oder die sanften Hügel, die der gemächlich dahinfließende Fluss hinter sich lässt. Als kleines Dankeschön erhielt Josef Merkl ein Glas Altendorfer Bienenhonig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.