25.10.2017 - 20:00 Uhr
AltendorfOberpfalz

Sprachrohr für verfolgte Christen

Sein Thema ist die Christenverfolgung im Heiligen Land - und wie man den Glaubensbrüdern helfen kann. Für Dr. Reinhold Ten ist das Heilige Land weit gefasst, für ihn reicht es von Syrien bis Israel. Um den dortigen Christen ein Sprachrohr zu geben, hat er den Verein "Christen helfen Christen im Heiligen Land" gegründet.

Reinhold Then setzt sich für die Glaubensbrüder im Heiligen Land ein. Derzeit speziell für die Christen in Syrien. Bild: kö
von Georg Köppl Kontakt Profil

Das Heilige Land kennt Then beinahe wie seine Westentasche - seit über 25 Jahren reist er dorthin. "Wir brauchen die Weltkirche und die Hilfe aller Christen, denn es gibt nur eine Kirche und wir gehören zusammen", appelliert der Vorsitzende des Vereins "Christen helfen Christen im Heiligen Land" und hauptberufliche Bibelwissenschaftler eindringlich bei seinem Vortrag beim Pfarrfamilienabend (wir berichteten). Vor allem der Bürgerkrieg in Syrien ist sein Thema. Er bringt die Christen im Land in arge Bedrängnis. Der Alltag in dem zerstörten Land ist hart, deshalb bleibt vielen nichts anderes übrig als zu gehen. Then berichtet vom Fest der Kreuzerhöhung in Syrien mit dem Feuer und brennenden Kreuzen als Zeichen der Verwandlung von Leid in Hoffnung. Speziell die frühe Christengemeinde in Damaskus und das nahe Darayya hat es ihm angetan.

Das Land verlassen

Dort sei der Christenverfolger Paulus bekehrt worden. Die Stadt ist deshalb immer Heimat vieler Christen in Syrien gewesen. Nachdem ein Leben in Trümmern mit zerstörten Kirchen und ohne wirtschaftliche Perspektiven nicht mehr ertragbar gewesen sei, hätten viele das Land verlassen, so Then. Hinzu komme die Verfolgung. Syrische Flüchtlinge seien auch in der Diözese, beispielsweise in Regensburg und Landshut untergekommen, wo meist Kirchen und Pfarrhöfe die Treffpunkte sind.

Diözesanbischof Rudolf Voderholzer setzt sich laut Then sehr für die syrischen Christen ein. Mit Abuna Mayas Aboud hat er einen Priester eingestellt, der die griechisch-katholische Flüchtlingsgemeinde von Regensburg aus pastoral begleitet. Dazu gehören auch regelmäßige Gottesdienste, an denen bis zu 120 Syrer teilnehmen. Der Redner berichtete aber auch von vielen Binnenflüchtlingen nach Libyen und in den Irak.

Sie hätten oft ihr ganzes Geld an Schlepperbanden gezahlt, um flüchten zu können. Nach Einschätzung von Abuna Mayas Aboud werde aber die Lage in Syrien mittlerweile wieder besser, der Krieg sei zu 80 Prozent vorbei und auch die ersten Flüchtlinge kehrten wieder zurück. "Wir Christen müssen international zusammenhelfen", appellierte Then und sprach von Zeichen der Hoffnung, wenn syrische Christen mittlerweile wieder in zerbombten Kirchen ohne Dach und Bänke zusammenkommen, um Taufen und Hochzeiten oder auch Ostern zu feiern.

Medizin und Betreuung

Die Betreuung von Straßenkindern, die Versorgung mit Lebensmitteln und medizinische Hilfe stehe auf der Agenda nun ganz oben. Durch persönliche Kontakte sei auch gewährleistet, dass Spendengelder direkt bei den Bedürftigen ankommen, versicherte Then und merkte am Ende seines beeindruckenden Vortrags an: "Vielleicht stellen wir unsere Vorstellungen im Kopf nun etwas um."

Verein "Christen helfen Christen im Heiligen Land"

Dr. Reinhold Then ist der Vorsitzende des Vereins "Christen helfen Christen im Heiligen Land e. V." Zweck des Vereins ist die materielle und ideelle Unterstützung von christlichen Flüchtlingen, die das Heilige Land aufgrund von Krieg, religiöser Verfolgung oder Diskriminierung verlassen mussten. Gefördert werden die Flüchtlinge im Bereich Religion, Spracherwerb und Übersetzungsarbeit. Aber auch Wohnungsbeschaffung - auf dem freien Wohnungsmarkt ist diese oft erst mit Unterstützung der Kirche erfolgreich - Wohnungsausstattung durch Organisation von Möbeln und Inventar sowie Möbeltransporte gehören dazu. Wobei alle Maßnahmen das vornehmliche Ziel haben, die Christen im Heiligen Land selber zu fördern, um sie zum Bleiben zu ermutigen.

Mit Elias Awad aus Beit Sahur wurde ein technischer Direktor eingestellt, der in Palästina Projekte ausarbeitet und begleitet und vor allem die gesamten deutsch-arabischen Übersetzungsarbeiten erledigt, ohne die erforderliche Behördengänge kaum möglich wären. Beruflich ist Reinhold Then Bibelwissenschaftler und Leiter der Bibelpastoralen Arbeitsstelle der Diözese Regensburg. Spendenkonto: "Christen helfen Christen im Heiligen Land e.V.", Friesenstraße 12, Regensburg; Liga-Bank Regensburg, Kontonummer 1105140, BLZ 75090300, IBAN DE22 7509 0300 0001 1051 40, BIC GENODEF1M05. (kö)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.