20.03.2018 - 20:12 Uhr
Altenstadt an der Waldnaab

35 "Meilensteine der Zeit" zwischen Weiden und Kladrau "Idee muss sich ausbreiten"

35 "Meilensteine der Zeit" stehen zwischen Weiden und Kladrau. Jetzt gibt es für diese 180 Kilometer lange, größte Kunstmeile im bayerisch-tschechischen Raum auch einen Kultur- und Wanderführer.

Rainer Christoph, der Altenstädter Bürgermeister Ernst Schicketanz, Alfred Wolf und Projektkoordinatorin Ida Petioká (von links) vom Geschichtspark Bärnau mit dem neuen Kultur- und Wanderführer "Meilensteine der Zeit". In Pilsen erfolgt die Vorstellung der Broschüre am 3. April. Bild: ms
von Martin Staffe Kontakt Profil

Bei der Vorstellung der 60-seitigen, zweisprachigen Broschüre am Montag im Altenstädter Rathaussaal würdigte Alfred Wolf als Vorsitzender des Vereins Via Carolina die vorbildliche Zusammenarbeit mit den Kommunen und Touristikern in beiden Ländern. Ein Sonderlob zollte er der Projektleiterin Ida Petioká. Auch auf tschechischer Seite sei das Interesse an dem gemeinsamen Tourismusprojekt groß. "Wir lassen die Grenzen verschwinden", sagte der Bärnauer.

Die einen Meter hohen Meilensteine aus gelbem und rotem Sandstein und der jetzt in einer Auflage von 4000 Exemplaren erschienene Führer seien das Resultat des Begleitprogramms zur Landesausstellung Kaiser Karl IV., erklärte Wolf. Die vom Via Carolina e.V. initiierte und vom Deutsch-tschechischen Kulturfonds und vom Kulturfonds Bayern geförderte Broschüre hat die Agentur Advance Media in Erbendorf gestaltet.

Der Altenstädter Rainer Christoph bat die Kommunen, in denen sich die von sieben Künstlern geschaffenen Meilensteine befinden, etwas daraus zu machen. Mit Veranstaltungen könnten sie gut in den Jahreskreis eingeschlossen werden. Auch die Schulen könnten sie in den heimatkundlichen Unterricht einbinden. Christoph: "Die Idee muss sich ausbreiten."

Das Druckwerk enthält eine kurze Abhandlung über die Goldene Straße zwischen Nürnberg und Prag, die ausführliche Vorstellung der 35 Meilensteine und der Künstler, die sie geschaffen haben, sowie eine Übersichtskarte. Angeboten werden zudem fünf Touren:

Die Goldene-Stiftland-Tour (Auto, Motorrad, 47,2 Kilometer, 53 Minuten) führt durch die Fraisch rund um Neualbenreuth.

Die 80 Kilometer lange und 80-minütige Autotour Neustadt/WN-Kladrau (Kladruby) verläuft auf der Originaltrasse der Goldenen Straße. Stationen sind Plößberg, Bärnau, Tachau (Tachov) und Mies (Stríbro).

Die Bockl-Radweg-Tour (41,3 Kilometer, 3:12 Stunden) leitet auf der ehemaligen Bahntrasse von Neustadt über Floß, Vohenstrauß und Pleystein nach Waidhaus.

Eine Wandertour (19,3 Kilometer, 6:14 Stunden) bringt dem Naturfreund die schöne Naturparklandschaft Nördlicher Oberpfälzer Wald näher. Sie geht von Weiden über Altenstadt und Neustadt nach Parkstein mit dem schönsten Basaltkegel Europas.

Eine Rundwandertour um Tachau (Tachov) startet am Schloss. Verschnaufpausen sind an der Stadtmauer, der neuromanischen Reithalle bei Heiligen, der zweitgrößten Reithalle in Mitteleuropa nach der Spanischen Hofreitschule in Wien, und bei einem ehemaligen Paulanerkloster, das die Familie Windischgrätz in ein gewaltiges romantisches Schloss umbauen wollte.

Es gibt noch eine sechste Route von Bärnau nach Tachau, die es aber mangels Ausschilderung nicht in den Führer geschafft hat. Auf ihr werden zweimal jährlich geführte Wanderungen angeboten. Die nächste ist am Sonntag, 6. Mai. Der Start erfolgt um 9.30 Uhr im Geschichtspark Bärnau.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.