Einmal im Sattel sitzen

Beim Verein der Pferdefreunde probierten Buben und Mädchen das Reiten aus. Für viele war es die erste Bekanntschaft mit einem großen Vierbeiner. Bild: dob
"Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde." Dieser Weisheit pflichteten am Samstag rund 40 Mädchen und Buben bei, die vom Verein der Pferdefreunde im Grenzland Vohenstrauß unter Vorsitz von Anton Binner auf dem Gelände unterhalb des Fußballplatzes erste Bekanntschaft mit den Vierbeinern machten. Sechs Reit- und fünf Kutschpferde waren im Dauereinsatz für die kleinen Gäste. Die "Pinto"-Westernpferde "Lemai" von Anton Birner sowie "Lilli" und "Leo" mit Kutscher Josef Mayer, der Kaltblüter "Lukas" von Otto Mühlhofer oder "Bello", "Bubi" und "Maxl", die süddeutschen Kaltblüter von Otto Peugler, drehten gelassen und mit viel Gefühl ihre Runden auf der Wiese. Schnell gingen Reiter und Tier eine Symbiose ein.

Vor allem Mädchen nutzten das kostenlose Reitangebot. Der Verein nimmt den Aufwand gerne auf sich. Immerhin werden die meisten Vierbeiner aus allen Himmelsrichtungen nach Vohenstrauß gefahren. Für Stärkung sorgte der Verein mit kostenlosen Limonaden und Würstchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.