Kinder präsentieren sich beim Kindergartenfest als gekrönte Energieexperten

Kinder präsentieren sich beim Kindergartenfest als gekrönte Energieexperten (cr) Mit leuchtenden Energiekronen auf dem Kopf gaben die 80 Mädchen und Buben des Kindergartens "Arche Noah" den Eltern Nachhilfeunterricht in Sachen Umweltschutz. "Wir sind nicht mehr aufzuhalten. Wir haben Energie. Königskinder aufgepasst! Wir sparen Energie." Unter diesem Motto präsentierten die Kleinen ein buntes Fest in der Turnhalle. Es folgte eine gelungene Umsetzung des Jahresthemas "Lasst und diese Welt bewahren". Mit
Mit leuchtenden Energiekronen auf dem Kopf gaben die 80 Mädchen und Buben des Kindergartens "Arche Noah" den Eltern Nachhilfeunterricht in Sachen Umweltschutz. "Wir sind nicht mehr aufzuhalten. Wir haben Energie. Königskinder aufgepasst! Wir sparen Energie." Unter diesem Motto präsentierten die Kleinen ein buntes Fest in der Turnhalle. Es folgte eine gelungene Umsetzung des Jahresthemas "Lasst und diese Welt bewahren". Mit viel Herzblut und Engagement gelang es Kindergartenleiterin Ingrid Bauer und ihrem elfköpfigem Team auch die rund 200 Gäste zu begeistern. "Hier lernen sich in froher Runde die Familien kennen. Durch den Erlös können etliche Vorhaben für die Kinder finanziert werden", sagte der Vorsitzende des Fördervereins, Dominik Baschnagl. Pfarrer Nikolaus Grüner wünschte sich ein wenig Nachdenklichkeit bei den Erwachsenen, wenn es um die Bewahrung der Welt geht. Adrian, der nächstes Jahr in die Schule kommt, mahnte alle Gäste: "Passt gut auf, bei uns könnt ihr lernen, wie es unserer Erde besser gehen kann." Das Programm packte musikalisch mit Tänzen und Showeinlagen sowie nachdenklichen kindgemäßen Statements heiße Themen an vom Einkaufsverhalten, über Energiesparmaßnahmen, Wiederverwertung, Mülltrennung bis hin zur Umweltverschmutzung. Im Kindergraten ging es dann munter weiter, das Wetter spielte einigermaßen mit. Am Maibaum trugen die Mädchen und Buben den Mamas und Papas schon im Vorfeld Mutter- und Vatertagslieder vor. Die Kleinen amüsierten sich beim Spielangeboten von einer Kinderolympiade bis hin zum Edelsteinsuchen im Gelände. Für die Erwachsenen hatten Förderverein und Kindergartenbeirat viele Köstlichkeiten vorbereitet. Neben der Kasse stand ein dickes Sparschwein mit dessen Inhalt ein Baum gekauft werden soll. Er soll dann im Kindergartengelände eingepflanzt werden. Bild: cr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.