Licht lässt Angst verschwinden und wärmt im Herzen

Licht lässt Angst verschwinden und wärmt im Herzen (adj) 16 Mädchen und 13 Buben gingen am Sonntag erstmals an den Tisch des Herrn, um den Leib Christi zu empfangen. In sechs Weggottesdiensten und fünf Tischgruppen hatten sich die Kinder vorbereitet. Pfarrer Nikolaus Grüner erläuterte am Beispiel der Osterkerze und symbolischer Kerzen, die die Kinder gebastelt hatten, den Ausspruch "Ich bin das Licht der Welt, und ihr seid das Licht der Welt. Wir sollen Jesus als Licht erfahren, das Wärme, Nähe, Liebe u
16 Mädchen und 13 Buben gingen am Sonntag erstmals an den Tisch des Herrn, um den Leib Christi zu empfangen. In sechs Weggottesdiensten und fünf Tischgruppen hatten sich die Kinder vorbereitet. Pfarrer Nikolaus Grüner erläuterte am Beispiel der Osterkerze und symbolischer Kerzen, die die Kinder gebastelt hatten, den Ausspruch "Ich bin das Licht der Welt, und ihr seid das Licht der Welt. Wir sollen Jesus als Licht erfahren, das Wärme, Nähe, Liebe und Brot schenkt." Durch das Licht verschwinde die Angst in der Dunkelheit. Sie wärme im Herzen. "Die Kinder sind wie eine Hostienschale und ein Kelch und können das Licht Jesus empfangen und in die Welt weitertragen." Die Kinder erneuerten das Taufversprechen, das ihre Paten bei der Taufe für sie gegeben hatten. Erstmals an den Tisch des Herrn gingen Verena Aichholzer, Lena Arnold, Maxine Edl, Christopher Frank, Erik Fuierer, Julia Gottfried, Sophie-Marie Hartl, Emilia Herzer, Philipp Höning, Dominik Käs, Hanna Kallmeier, David Lindner, Maxima Lindner, Zuzana Liskova, Niko Lohner, Dominic-Justin Möstel, Aaron Mutterer, Jasmina Pfab, Samael Piesche, Johannes Plößner, Lukas Reil, Tamara Rottmann, Felix Sechser, Nicole Süß, Wyona Trepesch, Lara Werner, Leonie Witt, Vanessa Zirwick und Nico Zitzmann. Den Gottesdienst gestaltete der Singkreis der Pfarrei musikalisch. Eine Andacht am Nachmittag rundete das Fest ab. Bild: adj
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.