Routinierte Karateka haben nichts verlernt

Routinierte Karateka haben nichts verlernt (adj) Schnelle Beine und Arme gepaart mit der entsprechenden Konzentration sind die großen Stärken eines jeden Karate-Sportlers. Nach vielen Jahren Training geht es in Fleisch und Blut über. Mehr als 40 Aktive und ehemalige Karateka bewiesen ihr Können beim Jubiläumslehrgang des Dojos des SV Altenstadt in der Mittelschulturnhalle. Ehemalige Trainer, Abteilungsleiter und Wettkämpfer haben nichts verlernt und zeigten dies unter der Anleitung von Dojo-Mitbegründer
Schnelle Beine und Arme gepaart mit der entsprechenden Konzentration sind die großen Stärken eines jeden Karate-Sportlers. Nach vielen Jahren Training geht es in Fleisch und Blut über. Mehr als 40 Aktive und ehemalige Karateka bewiesen ihr Können beim Jubiläumslehrgang des Dojos des SV Altenstadt in der Mittelschulturnhalle. Ehemalige Trainer, Abteilungsleiter und Wettkämpfer haben nichts verlernt und zeigten dies unter der Anleitung von Dojo-Mitbegründer Jochen Dressel, der als Gasttrainer fungierte. Dressel freute sich über ein gelungenes Training. "Es hat viel Spaß gemacht", bestätigten die Teilnehmer. Bild: adj
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.