03.05.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Anforderungen an modernen Verkehr angepasst Klasse 4c testet den neu gestalteten Verkehrsübungsplatz

Die Klasse 4c der Grundschule Neustadt war die erste, die den neuen Verkehrsübungsplatz der Jugendverkehrsschule nutzen durfte. Mit einem kleinen Festakt wurde der Platz beim ehemaligen Kreisbauhof in der Jahnstraße seiner offiziellen Funktion übergeben. In einem beispielhaften Zusammenwirken haben Landratsamt, die Firma Moosbauer Fahrbahnmarkierung, die Kreisverkehrswacht und die Polizeiinspektion Neustadt das Übungsgelände in neuem Glanz erstrahlen lassen. "Es entspricht den aktuellen Anforderungen des Straßenverkehrs", erklärte der Sachbearbeiter Verkehr, Polizeihauptkommissar Tobias Wirth. Landrat Andreas Meier, Vorsitzender der Verkehrswacht, lobte das Gemeinschaftswerk. Der Platz wurde neu asphaltiert und die Linie neu aufgezeichnet. Kreisverkehr, Einbahnstraße und die verschiedensten Verkehrszeichen stehen zur Verfügung. Die Kosten für das 2000 Quadratmeter große Areal betragen etwa 40 000 Euro. Polizeioberrat Jürgen Dodell lobte das Projekt auch im Namen des Polizeipräsidenten Gerold Mahlmeister. Jedes verletzte Kind sei aber eines zu viel. Polizeihauptkommissar Herman Weiß, Leiter der Inspektion Neustadt, sprach die reale Verkehrsführung an. Die Schüler übten unter Leitung der Verkehrserzieherin Manuela Weidhas und mit Polizeiobermeisterin Nicole Wettinger. Bild: adj

Gemeinsam mit den Ehrengästen freuten sich die Schulkinder der Klasse 4c der Grundschule Neustadt über den neuen Übungsplatz.
von Johann AdamProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.