26.03.2018 - 21:26 Uhr
Altenstadt an der Waldnaab

Frauen-Union beschäftigt sich mit Ortsentwicklungskonzept Damen kümmern sich um Gesellschaft

Die Frauen-Union beschäftigt sich in der Ortshauptversammlung nicht nur mit Berichten, Aktivitäten und Aktionen, sondern vor allem mit dem Ortsentwicklungskonzept der Gemeinde. CSU-Chef Dominik Baschnagel stellte die Planungen vor.

CSU-Fraktionssprecher Dominik Baschnagel (hinten, links) erläutert der Frauen-Union in der Jahreshauptversammlung das Ortsentwicklungskonzept der Gemeinde. Bild: sm
von Werner SchmolaProfil

"Ihr seid die einzige frauenpolitische Kraft in Altenstadt. Ihr setzt Themen und Zeichen", lobte Baschnagel die Damen. Als herausragend bezeichnete er die unter größtem Aufwand erfolgte Anbringung eines Defibrillators an der Martins-Apotheke. "Ihr habt etwas für die ganze Gesellschaft geschaffen. Davor ziehe ich meinen Hut."

Hauptthema bei der künftigen Entwicklung des Ortes war der Pfarrplatz und der im Juni anstehende Bürgerentscheid zum Brunnen. "Ich bitte euch, nutzt die Chance, euch vollumfänglich darüber zu informieren, was die Gemeinde am Pfarrplatz vor hat." Es seien einige falsche Gerüchte im Umlauf. "Die CSU hat sich seit Jahren für die echte Aufwertung des Pfarrplatzes eingesetzt und wird das auch künftig tun", sagte Baschnagel.

FU-Vorsitzende Elisabeth Weiß erinnerte an das Pizza-Essen in Oed, die Muttertagsfeiern in den beiden Seniorenheimen, das Spielplatzfest in der Kapuzinerstraße sowie an Grillfest, Betriebsbesichtigungen, Ehrenabend und Adventsfeiern. Die Damen beteiligten sich aktiv am Rathausfest und besuchten zu Silvester die Ambulante Krankenpflegestation St. Elisabeth sowie Bewohner und Mitarbeiter der Seniorenheime.

In ihrer Funktion als stellvertretende FU-Kreisvorsitzende dankte Annett Kamm für die hervorragende Zusammenarbeit im Kreisverband und lobte die umfangreichen Aktivitäten. Die Altenstädter Frauen-Union sei der größte Ortsverband im Kreis. Hauptthemen seien gleicher Lohn für Mann und Frau, Kinderbetreuung sowie die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Dazu gab es eine Vielzahl von Veranstaltungen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp