20.02.2018 - 20:10 Uhr
Altenstadt an der Waldnaab

ÖDP kürt ihre Kandidaten Barbara Kindl will in den Landtag

Christian Wallmeyer, Barbara Kindl und Andreas Hartung (von links) treten bei der Landtags- und Bezirkswahl für die ÖDP an. Bild:exb
von Externer BeitragProfil

"Wir haben die besseren Pläne für Bayern." Das behauptete ÖDP-Landeschef Klaus Mrasek , der zur Stimmkreisversammlung nach Altenstadt gereist war. Die Mitglieder wählten einstimmig Kreisrätin Barbara Kindl aus Moosbach zur Direktkandidatin für die Landtagswahl und ÖDP-Kreisvorsitzenden Christian Wallmeyer aus Waldthurn zum Direktkandidaten für den Bezirkstag. Als Listenbewerber werden der Bezirksversammlung am Samstag, 10. März, Karlheinz Binner aus Altenstadt und Andreas Hartung aus Bechtsrieth vorgeschlagen.

Die ÖDP sei die Partei für Wachstumskritik, für ehrliche Demokratie, sie sei die Familienpartei und für Bayern eine echte Alternative, sagte Mrasek. Dem Ressourcenverbrauch müsse Einhalt geboten werden, denn weder Fläche noch Rohstoffe stünden unbegrenzt auf unendliche Zeiten zur Verfügung. Auf der anderen Seite würden immer mehr Klimagase produziert, was in einer Klimaerhitzung enden werde. Mrasek forderte staatliche und kommunale Gemeinwohlbilanzen und kündigte der Wegwerfgesellschaft den Kampf an - etwa über eine Verlängerung der gesetzlichen Mängelhaftung auf sechs Jahre.

Ehrlich sei die ÖDP, so Mrasek, sie lasse sich nicht kaufen, denn kein Großspender verzichte auf Gegenleistung. Er forderte eine finanzielle Anerkennung von Erziehungs- und Pflegezeiten sowie die freie Wahl der Eltern, ob sie Betreuungseinrichtungen in Anspruch nehmen. "Wir brauchen keine 24-Stunden-Kita und keine Ladenöffnungszeiten rund um die Uhr und auch nicht an sieben Tagen."

"Bayern muss beim Flächenverbrauch sparen", forderte Kindl. Verbrauchte Fläche wachse nicht nach. In Deutschland betoniere man täglich 66 Hektar zu, in Bayern gut 13. Mit einem Volksbegehren wolle die ÖDP den Flächenfraß auf maximal 5 Hektar beschränken. Bei der versiegelten Fläche pro Einwohner sei Neustadt mit 750 Quadratmetern Spitzenreiter in Bayern.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.