11.08.2017 - 22:48 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabSport

[Aktualisierung] EM-Aus für Kay Bruhnke Altenstädter verletzt sich beim Auftaktsieg

Podgorica/Altenstadt/WN. Eigentlich war es ein Auftakt nach Maß für die DBB-Auswahl. Die deutschen U16-Basketballer bezwangen im ersten Gruppenspiel der EM in Montenegro die Auswahl der Türkei deutlich mit 87:65 (45:35). Doch eine Szene im dritten Viertel trübte die Freude von Bundestrainer Alan Ibrahimagic über die starke Vorstellung. Im Mittelpunkt: Kay Bruhnke.

Das deutsche U16-Basketball-Nationalteam. Bild: FIBA
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

Gut 90 Sekunden vor Ende des umkämpften Abschnitts in der Universitätshalle von Podgorica zog der 1,98 Meter große, gebürtige Altenstädter energisch zum Korb und prallte mit Gegenspieler Cem Kirciman zusammen. Mit Folgen: Bruhnke wurde minutenlang am Sprunggelenk behandelt und konnte nicht weitermachen. Ein herber Verlust, hatte der Allrounder der Regnitztal Baskets doch gerade richtig ins Spiel gefunden und seine Punkte acht und neun erzielt.

An der Dominanz der DBB-Jungs um Topscorer Luc von Slooten (18 Punkte) änderte das nichts. Nachdem sie sich Anfang des zweiten Abschnitts mit 34:24 erstmals deutlicher abgesetzt hatten, konterten sie in der Folge jegliche Aufholversuche des Dritten der vorherigen EM. Im letzten Viertel lief das Kombinationsspiel nach Belieben, während die Türken mit ihrer Abschlussschwäche haderten.

"Das war ein gutes Spiel heute, wir haben viel Leidenschaft gezeigt, und konnten Selbstvertrauen sammeln", resümierte Ibrahimagic die Partie am Freitag. "Die Verletzung von Kay hat uns hart getroffen." Für Bruhnke ist es bereits die zweite Europameisterschaft. Obwohl im Vorjahr erst kurz vor der EM 15 Jahre alt geworden, berief Ibrahimagic den ehemaligen Jugendspieler der DJK Neustadt/WN vorzeitig in den U16-Kader. Mittlerweile zählt das Talent zu den vielversprechendsten Spielern seines Alters. Zuletzt schaffte er es in die Europa-Auswahl beim renommierten Basketball-Camp "Jordan Brand Classic".

Während es am späten Freitagabend noch unklar war, ob Bruhnke noch einmal in den Turnierverlauf eingreifen kann, kam am Samstag noch vor dem Spiel gegen Slowenien das endgültige EM-Aus. Erste Diagnosen ließen eine Bänderverletzung vermuten. Die bestätigte sich bei weiteren Untersuchungen in den folgenden Tagen in Bamberg. Der Jugendspieler erlitt einen doppelten Bänderriss und fällt auf unbestimmte Zeit aus. 

Derweil ging es für die U16 des DBB im Turnierverlauf darum, den Abstieg zu vermeiden. Nach dem Achtelfinalaus gegen Serbien brachte eine weitere knappe Niederlage in der Platzierungsrunde gegen Estland das Team unter Zugzwang. Mit einem Befreiungsschlag gegen Finnland erspielte sich das Team jedoch ein echtes Endspiel gegen Schweden um den 13. Platz. Dieses gewannen die deutschen Nachwuchstalente dann auch klar und sorgten für ein Happy End nach einem schwierigen Turnier.
 

Spiel um Platz 13:

* Deutschland - Schweden: 77:44

Platzierungsspiele:

* Finnland - Deutschland: 62:75

* Deutschland - Estland: 61:68

Achtelfinale:

* Deutschland - Serbien: 55:59

Vorrundenspiele:

* Deutschland - Finnland: 66:44

* Slowenien - Deutschland: 68:56

* Deutschland - Türkei: 87:65

Mehr über Kay Bruhnke:

Beiträge über Kay auf onetz.de

Alles rund um die Europameisterschaften:

http://www.fiba.com/europe/u16/2017

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.