06.04.2017 - 20:00 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabSport

Jahreshauptversammlung der Eichenlaub-Schützen Schützen auf der Erfolgsspur

Drei Mannschaften der Schützengesellschaft Eichenlaub sind aufgestiegen. In den höheren Ligen belegen sie erneut gute Plätze. Das macht Schützenmeister Christian Reichl stolz.

Die Schützengesellschaft Eichenlaub aus Meerbodenreuth zeichnete zahlreiche Mitglieder für besondere Leistungen aus. Bild: sm
von Werner SchmolaProfil

Meerbodenreuth. (sm) Reichl verwies in der Jahreshauptversammlung auf zahlreiche sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten. Dazu gehörten Faschingstanz, ein Zoiglabend, das Johannisfeuer oder der Gauball. Ein Schwerpunkt im vergangen Jahr war die Umrüstung auf elektronische Schießstände.

Sportlich lief es beim Verein ebenfalls gut. Die erste Mannschaft (Luftpistole) ist in die Bezirksoberliga aufgestiegen und belegt dort zurzeit den ersten Platz. Die zweite Luftpistolenmannschaft, die in die Gauliga aufgestiegen ist, schaffte den Klassenerhalt. "Auch die Gewehrmannschaft ist in eine höhere Klasse aufgestiegen", freute sich Reichl.

Im Anschluss ehrte Reichl mit Gauschützenmeister Wolfgang Weiß und zweitem Bürgermeister Konrad Adam zahlreiche Mitglieder für ihr Engagement. Die Nadel in Verbundenheit des Oberpfälzer Nordgaues erhielten Kerstin Raab, Josef Dagner senior, Jasmina Vaskovic, Wilfried Wolfram, Ingrid Wolfram, Bernhard Kummer, Markus Hecht, Stefan Bauer, Christine Kummer, Erika Kummer, Monika Pamler, Irmgard Striegl, Wolfgang Striegl und Christine Pörringer. Die kleine silberne Verdienstnadel des Oberpfälzer Nordgaus bekamen Julia Hecht, Theresa Kick, Josef Dagner junior, Wolfgang Kummer, Sebastian Wolfram, Johannes Blaschke, Anja Marzi und Wolfgang Reichl.

Die Verdienstnadel "In Anerkennung" des BSSB ging an Michael Wolfram und Simone Bauer. Die goldene Verdienstnadel des Schützenbezirks Oberpfalz erhielt Reinhard Marzi, das Protektorabzeichen des BSSB in Silber Markus Reichl.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.