Kreisfinale der Kegler
Hannelore Wagner holt dritten Titel in Folge

Die jeweils Erstplatzierten der Kreismeisterschaften im Kegeln. Darunter der Titelträger bei den Männern, Horst Dilling (vorne links). Bild: adj

Weiden. Spannenden Sport erlebten die Zuschauer beim Kreisfinale der Kegelvereins Weiden und Umgebung. Bei den Männern hatte Titelverteidiger Horst Dilling nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen die Nase vorn. Bei den Seniorinnen B sicherte sich Hannelore Wagner zum dritten Mal hintereinander den ersten Platz.

Bei den Juniorinnen (U23) sicherte sich Birgit Schmauß von GH Wernberg/Pfreimd mit 1560 Kegel den ersten Platz. Zweite wurde Lena Lugert (1. SKC Altenstadt) mit 1462 Kegel. Die Vorjahreszweite Verena Liers vom SC Eschenbach erreicht mit 1371 Kegel den Bronzeplatz.

Bei den Junioren holte sich der Vorjahresdritte Marco Maier vom SC Luhe-Wildenau mit 1692 Kegel souverän den Sieg. Zweiter wurde Johannes Jäger vom SKK Pirk mit 1572 vor Stefan Hacker vom 1. SKC Floß der 1560 Kegel erreichte.

Schwer zum kämpfen hatte Titelverteidiger Horst Dilling (1. SKC Floß), um sich auf den letzten Schub den ersten Platz zu sichern. Mit 1199 Kegel lag er nach den Vorläufen hinter Tobias Schmidt (SKK Pirk/1215 Kegel) auf dem zweiten Platz. In einem hochklassigen Endlauf sicherte er sich mit 1776 Kegel den Titel. Schmidt belegte mit 1767 den Silberrang. Dritter wurde Michael König (SV Grafenwöhr) mit 1693 Kegel.

Bei den Frauen erspielte sich Gudrun Kastner (GH Löschwitz) mit 1569 Kegel den ersten Platz. Vizemeisterin wurde Andrea Volkmer (1.SKC Floß) mit 1551 Kegel. Bronze sicherte sich Melanie Liers (SC Eschenbach) mit 1539 Kegel und qualifizierte ich ebenso für die Bezirksmeisterschaften.

Der Titel bei den Seniorinnen A ging mit 1546 Kegel an Roswitha Wolf (SKC Speinshart). Vorjahresdritte Martin Rauch (SC Luhe-Wildenau) musste sich mit 1544 Kegel bei gleicher Vorlaufleistung knapp geschlagen geben. Den dritten Platz erspielte sich Heidi Riedl (Germania Weiden) mit 1537 Kegel.

Bei den Seniorinnen B dominierte die Titelverteidigerin Hannelore Wagner(SC Luhe-Wildenau). Sie gewann mit 1564 Kegel den Titel zum dritten Mal in Folge. Zweite wurde Barbara Reger (Eintracht Eslarn) mit 1504 Kegel. Den dritten Platz erreichte Gisela Hegebart (Germania Weiden) mit 1428 Kegel.

Bei den Senioren A sicherte sich der Vorjahresdritte Thomas Schmidt (GH SpVgg Weiden) mit 1748 Kegel und der Endlaufbestleistung von 596 Kegel den Titel. Den zweiten Platz erkegelte sich Rainer Ullmann (SC Luhe-Wildenau) mit 1690 Kegel. Dritter wurde sein Vereinskamerad Michael Grünwald mit 1653 Kegel.

Seinen Titel bei den Senioren B verteidigte Hugo Wild (AN Waidhaus). Mit 1633 Kegel verwies er Detlef Götz (GH Pressath) mit 1630 Kegel auf den zweiten Platz. Mit 1619 Kegel wurde Richard Suttner (SC Eschenbach) Dritter.

Horst Wirnitzer (GH SpVgg Weiden) heißt der Kreismeister bei den Senioren C. Mit 1585 Kegel setzte er sich an die Spitze. Mit 1552 Kegel belegte sein Vereinskamerad Karl Füchsl den Vize-Platz. Dritter wurde Robert Moller (1.SKC Altenstadt) mit 1537 Kegel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.