07.02.2018 - 10:52 Uhr
Altenstadt an der Waldnaab

Bohrungen bei ehemaligen Bleikristallfabriken Den Altlasten auf der Spur

Wie genau sieht es im Untergrund der ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co. aus? Dieser Frage geht das Landratsamt jetzt auf den Grund - buchstäblich. Denn im Auftrag der Behörde errichtet das Ingenieurbüro Rupp Bodenschutz und die Bohrfima Terrasond GmbH vier neue Grundwassermessstellen - ein wesentlicher Teil der Sanierungsuntersuchung.

Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Aus diesen und den bereits bestehenden Messstellen entnehmen die Experten (im Bild von rechts Dipl.-Geoökologe Johannes Reiß vom Ingenieurbüro Rupp und Stefan Hösl vom Landratsamt, Sachgebiet Bodenschutz) Proben. Und auch den Boden selbst nehmen sie unter die Lupe. Ziel ist die Abgrenzung der Kontaminationen und die Erstellung eines Plans zur Altlastensanierung. Parallel dazu laufen ähnliche Untersuchungen am Grundwasser und von Bodenproben auf dem Gelände der ehemaligen Bleikristallfabrik Hofbauer und entlang des Herbstaugrabens bis nach Weiden. Wie das Landratsamt mitteilt, beginnen die Bohrungen für die neuen Grundwassermessstellen dort ebenfalls in den nächsten Tagen. 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.