Frauen-Union informiert sich
Diskussionsrunde zum Thema Pflege

Franziska Schmid (stehend) referiert bei der Frauen-Union rund um Formen und Möglichkeiten der Pflege. Bild: sm

Vergangene Woche besichtigte die Frauen-Union mit Ortsvorsitzender Annett Kamm, Kreischefin Tanja Schiffmann, Kreistagsfraktionschef Stephan Oetzinger und Stellvertreterin Andrea Lang das familiär Betreute Wohnen Hagemann in der Christian-Kreuzer-Straße.

Die Leiter Philipp Späth und Margaret Riegel stellten das Haus mit 42 Einzel- und Doppelzimmer-Appartements vor. Die Mieter können ein Rundum-Paket mit Essen, Haushaltshilfe und Unterhaltungsprogramm wählen oder einzelne Leistungen dazubuchen.

Die häusliche Pflege wird durch den im Haus ansässigen ambulanten Pflegedienst erbracht, der 24 Stunden zur Verfügung steht. Nach der Führung trafen sich die Besucher in der "Wirtschaft" zur Diskussion über das Thema Pflege. Franziska Schmid referierte zur häuslichen Pflege. Sie ist Leiterin beim Pflegedienst "Sonnenschein". Besonders hob Schmid die bisher einzige Tagespflege für Demenzkranke und die erste Demenz-Wohngruppe für zehn Personen im Raum Weiden hervor.

Dadurch sei es möglich, sehr lange an Demenz Erkrankte zu Hause oder im Familienverbund der Wohngruppe zu pflegen und einen stationären Aufenthalt zu vermeiden. Zudem klärte Schmid über die zusätzlichen Leistungen der Pflegekassen wie die Betreuungsleistungen und Verhinderungspflege sowie Angehörigen-Schulungen und behindertengerechten Wohnungsumbau auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.