22.12.2017 - 20:04 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Frisch geschnitten und ungespritzt Nur heimische Bäume verkauft

(sm/dko) "Importware, etwa Bäume aus Dänemark, sind irgendwie behandelt. Die dünsten in der Wohnung aus und da haben die Kunden Probleme damit, wenn sie Allergiker sind." Das weiß Joachim Ficker und verkauft deshalb nur ungespritzte Bäume. "Ich habe hier nur die Nordmanntanne im Sortiment", sagt der Chef von Pflanzen Ramcke. "Die ist einfach der Christbaum schlechthin." Die Nachfrage nach den frisch geschnittenen Bäumen aus dem Bayerischen Wald sei sehr gut gewesen. Ficker bezieht die Pflanzen fürs frohe Fest seit 25 Jahren von einem Christbaumzüchter in Konzell. Konzell liegt übrigens zwischen den Orten Cham und Straubing. Bild: sm

von Werner SchmolaProfil

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.