21.12.2017 - 20:00 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Schimmel AG unterstützt Palliativstation 1000 Euro für das Wohlgefühl

Neustadt/WN. Mit einer Spende über 1000 Euro überraschten Beate Merkel und Rainer Vater von der Schimmel AG die leitende Ärztin Stephanie Kuchlbauer der Palliativstation im Krankenhaus in Neustadt.

1000 Euro überreichen Beate Merkel (Mitte) und Rainer Vater an die leitende Ärztin Stephanie Kuchlbauer im Namen der Schimmel AG. Bild: adj
von Johann AdamProfil

Stephanie Kuchlbauer bedankte sich nach einer Führung durch die Station für die Zuwendung. "Es ist schön, dass an uns gedacht wurde", sagte sie. Vor allem für das Wohlgefühl bei den Patienten werden die Spenden verwendet. Wie die Betriebsratsvorsitzende der Firma Pilkington aus Weiherhammer, Beate Merkel, erzählte, ist die Schimmel AG immer Rosenmontag und Faschingsdienstag unterwegs. Gemeinsam mit dem Betriebsratschefs des Oberpfälzer Waggon-Service (OWS), Jürgen Laubert, und unterstützt von ihrem Stellvertreter Rainer Vater, sammelte die AG bei Firmen und Behörden mit ihrem weißen Gaul Geld.

Dieses Geld spenden die Rosstäuscher ausschließlich für soziale Zwecke. "Wir werden auch von den Chefs unserer Unternehmen Pilkington und Oberpfälzer Waggon-Service sehr unterstützt", sagten die Schimmel-Führer. Neben vielen anderen Projekten suchten sich die Macher der AG in diesem Jahr auch die Palliativstation in Neustadt aus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.