Stolze Trainer feiern neue Schwarzgurt-Träger
Altenstädter Karatesportler erfolgreich

Es ist einmalig im Karatebund, dass in einem Verein acht Sportler gleichzeitig die Prüfung zum Schwarzgurt absolvieren. Auf dieses Novum sind die Verantwortlichen der SV-Abteilung stolz. Die Trainer Dieter Baller, Jörg van Deventer, Richard Horn und Andreas Kindl brachten die Prüflinge zu Hause in Form. Sie waren später unter den etwa 200 Teilnehmern am Lehrgang von Bundestrainer Efthimios Karamitsos (rechts) in Forchheim. 27 der Sportler, davon die 8 Altenstädter Karateka, wollten den Schwarzgurt haben. Das umfangreichen Prüfungsprogramm umfasste anspruchsvolle Kombinationen aus der Grundschule, Partnerübungen und Freikampf. Trainer Baller war mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden. "Es war sehr schön zu beobachten, wie Jung und Alt ein Ziel verfolgten." Die Prüfung zum zweiten Dan (Stufe) schaffte Dittmar Weineck, zum ersten Dan Robert Baller, Georg Bauer, Mario Rehfeldt, Josef Rötzer, Tina Emler, Eugen Prediger und Max Jurgenson. Wer sich für Karate interessiert, kann sich zum Anfängerkurs Anfang Januar anmelden. "Karate ist ein Breitensport, den jeder ohne großen Aufwand betreiben kann", meint Baller. Bei Fragen stehen Abteilungsleiter Armin Völkl, Telefon 0961/3814540, oder Stellvertreter Robert Lehner, Telefon 09602/6910, zur Verfügung. Von links: Josef Rötzer, Georg Bauer, Mario Rehfeldt, Dittmar Weineck, Max Jurgenson, Tina Emler, Eugen Prediger, Robert Baller mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos. Bild: adj

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.