29.04.2016 - 02:10 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Wechsel an Spitze des Elisabethenvereins Maria Siebert hört nach 25 Jahren auf

Das Führungsteam des Elisabethenvereins hat sich verjüngt. Langjährige Vorstandsmitglieder legten in der Jahreshauptversammlung ihre Ämter in jüngere Hände, darunter auch Vorsitzende Maria Siebert und Stellvertreterin ElfriedeTroglauer.

Die langjährige Vorsitzende des Elisabethenvereins Maria Siebert (sitzend, Zweite von rechts) und auch ihre langjährige Stellvertreterin Elfriede Troglauer (dahinter, stehend) legten in der Jahreshauptversammlung ihre Ämter in jüngere Hände. Troglauer fungiert aber noch als Beisitzerin. Anita Bauer (sitzend, Zweite von links) führt künftig den Verein. Helga Pichl (sitzend, rechts) steht ihr als Stellvertreterin zur Seite. Bild: sm
von Werner SchmolaProfil

Das neue Führungsduo heißt Anita Bauer und Helga Pichl. "Der zwischenzeitlich über 60 Jahre alte Verein zählt derzeit 239 Mitglieder", berichtete Siebert. Ihr Tätigkeitsbericht umfasste die Zeit seit Dezember 2014. Sie erinnerte an Andachten, Einkehrtage, die Mitwirkung beim Kindergartenfest oder den Besuch beim früheren Altenstädter Pfarrer Nikolaus Grüner sowie die Elisabethfeier.

Der Elisabethenverein fungiert auch als Förderverein der ambulanten Krankenpflegestation. Im November wurden zwei neue Dienstfahrzeuge ihrer Bestimmung übergeben und von Pfarrer Markus Nees gesegnet. Der Elisabethenverein als Förderverein übernahm die Kosten in Höhe von 15 000 Euro. Der Frauenfasching sei in diesem Jahr wegen der kurzen Saison und in Anbetracht der geringen Besucherzahl im Vorjahr ausgefallen.

Schließlich ging Siebert noch auf das zweite Standbein des Vereins, die Seniorenrunde St. Elisabeth, ein. "Hierfür verwenden wir die überwiegende Zeit unseres Engagements." Sie freue sich über den sehr guten Zuspruch. Das erfülle sie und das Team wiederum mit Eifer und Freude."

"Ich werde mich in den Ruhestand verabschieden. Seit September 1991 - also fast 25 Jahre - war ich als erste Vorsitzende für den Elisabethenverein verantwortlich", bekannte Siebert. "Ich darf ehrlich sagen, ich bin in diese Aufgabe mit den Jahren hinein- und der Verein ist mir ans Herz gewachsen. Sie, liebe Mitglieder und Gäste, haben mir über all die Jahre hinweg ihr großes Vertrauen und Wohlwollen geschenkt und mich auch mit ermunternden Worten bedacht", dankte sie.

Des Weiteren schieden ebenfalls auf eigenen Wunsch die langjährigen Vorstandsmitglieder Maria Festbaum und Anneliese Rauschel aus. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Elfriede Troglauer fungiert künftig als Beisitzerin. Bürgermeister Ernst Schicketanz lobte vor allem das soziale Engagement des Vereins.

Neuwahlen

Vorsitzende Anita Bauer (neu), Stellvertreterin Helga Pichl (neu), Schriftführerin Anni Neuber, Kassenverwalterin Resi Eckert, Beisitzerinnen Elfriede Troglauer, Monika Singerer, Karin Dippl, Monika Roderer (neu), Renate Benedikt (neu) sowie Renate Bräutigam (neu), Kassenrevisorinnen sind Hedi Greiner und Monika Lang. (sm)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.