Betreutes Wohnen Hagemann unter neuer Leitung
Hagemanns ziehen sich zurück

Burkhard Hagemann (links) zieht sich aus der "Betreutes Wohnen Ambulanter Pflegedienst Hagemann GmbH" in Altenstadt zurück. Neue Geschäftsführerinnen sind Christine Späth und Sabine Kroy-Leci. Philip Späth (rechts) leitet die Pflegeeinrichtung. Bild: Schönberger

Wechsel beim Betreuten Wohnen Hagemann: Burkhard und Dr. Gabriele Hagemann sind aus der Geschäftsführung ausgeschieden und haben ihre GmbH verkauft.

Die Familie Hagemann hat sich zum 1. Juli aus der "Betreutes Wohnen Ambulanter Pflegedienst Hagemann GmbH" in Altenstadt zurückgezogen. "Ich bin 72 Jahre alt", begründet Burkhard Hagemann. Seit 2005 hat sich der Apotheker und ehemalige Pharmazierat mit seiner Frau Gabriele um die Anlage mit 44 Wohnungen, darunter acht Zwei-Zimmer-Wohnungen, gekümmert. Alle haben eine komplette Küche, Bad oder Dusche, Balkon oder Terrasse und Kellerraum.

Die Quartiere gehörten über 40 Privatanlegern, erklärt der ausgeschiedene Verwalter und Betreiber. Auf Wunsch der Besitzer kümmere er sich zusammen mit den neuen Eignern noch drei Jahre um den Zustand der Apartments.

Als neue Geschäftsführerinnen rücken Christine Späth und Sabine Kroy-Leci nach. Stellvertreterin ist Franziska Schmid. Sie sind in Altenstadt keine Unbekannten. Ihr Pflegedienst "Sonnenschein" ist ein großer Anbieter der ambulanten Pflege, Tagespflege für Demenz (Weiden) und für Betreuungsleistungen. "Sonnenschein" hat zum 1. Juli 2017 die Hagemann GmbH inklusive 30-köpfiges Personal übernommen. Christine Späths Sohn Philip obliegt die Einrichtungsleitung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.