21.11.2017 - 11:22 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Enormer Zulauf Future Days bei Speed4Trade

Enormer Zulauf bei Speed4Trade

von Martin Staffe Kontakt Profil

Altenstadt/WN. Der Softwarehersteller Speed4Trade lud zu den "Future Days" ein. Unter den 50 internationalen Partnerunternehmen waren bekannte Namen wie Check24, Idealo oder Tyre24. Im Fokus stand das Thema "Plattform-Ökonomie". Speed4Trade möchte es ("in gewisser Hinsicht") großen Plattform-Anbietern wie Amazon, Otto und anderen gleichtun. Diese funktionieren als "Ökosysteme, die Geld verdienen, indem sie Dritten ermöglichen, Geld zu verdienen.", erklärt Torsten Bukau, Head of Partner Management bei Speed4Trade. Bukau: "Immer mehr Lösungsanbieter drängen auf den Markt, aber immer weniger können sich durchsetzen."

Das Softwarehaus (90 Beschäftigte) verkündete daher die Einführung der neuen "Open Platform Strategy". Mit ihr öffne Speed4Trade seine Softwareprodukte für Systemanbieter und Plattformbetreiber, für die "ein breitgefächertes Online-Handels-Ökosystem entsteht". Geschäftsführer Sandro Kunz: "Die Resonanz zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Zusammenarbeit mit starken Vertriebs- und Entwicklungspartnern ist für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor, um den E-Commerce-Markt mit unseren Softwarelösungen weiter wirkungsvoll zu unterstützen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.