10.04.2018 - 14:34 Uhr
Oberpfalz

Amberger Bierfest läuft vom 27. bis 29. April Sechserpack für drei tolle Tage

Wenn eine Stadt noch sechs Brauereien hat, kann sie sich glücklich schätzen. Noch besser ist es freilich, wenn die Bräuer mit der Stadt ein tolles Ereignis auf die Beine stellen: Das 3. Bierfest ist Beweis für den Fortbestand der 500-jährigen Braukultur - drei tolle Tage bei freiem Eintritt vom 27. bis 29. April auf der Bleichwiese.

Sie präsentierten das Logo und die Bierhandtasche zum 3. Amberger Bierfest: Von links Martina Meixner, Michael Eckl, Wolfgang Dersch, Anton Bruckmüller, OB Michael Cerny, Arno Diener, Max Winkler, Barbara Cosima Frey, Franz Kummert und Gerhard Schmidkonz. Bild: Hartl
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Musik, Kabarett und Genuss sind angesagt, daran ließ Oberbürgermeister Michael Cerny keinen Zweifel bei der Pressekonferenz zum Bierfest. Die Stadt Amberg lege auf die handwerkliche Brautradition sehr großen Wert und wolle sich als Bierstadt weiter etablieren - Cerny dachte da auch an die Studenten und Touristen. Er dankte den Brauern für ihr gemeinsames Wirken in der Vorbereitung des Ereignisses. Gemeinsam zeichneten Kulturreferatsleiter Wolfgang Dersch, die Leiterin der Tourist-Info, Martina Meixner, und Kulturfachkraft Barbara Cosima Frey für die Organisation des Events verantwortlich, lobte Cerny.

Dersch stellte das Fest detailliert vor: Am 27. April wird es wieder einen Festzug geben zum 1000-Mann-Zelt auf der Bleichwiese neben dem ACC. Am Freitag ist von 17 bis 23 Uhr geöffnet, die Band Philharmenka unterhält die Gäste auf hohem musikalischen Niveau mit böhmischer Blasmusik. Samstag beginnt das Bierfest ebenfalls um 17 Uhr, musikalische Gäste sind dann die 6 lustigen 5, die schon bei der Premiere begeisterten.

Von 15 bis 21 Uhr laden die Brauereien dann am Sonntag ins Bierzelt zum Genießen ein, Höhepunkt ist aber zweifellos der Auftritt der Couplet AG mit begeisterndem Kabarett von 16 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt. Wastl Meier übernimmt dann den Rest des Abends mit dem Niederbayerischen Musikantenstammtisch.

Zu verkosten gibt es die Biersorten der sechs Brauereien Bruckmüller, Kummert, Schloderer, Sterk, Sudhang und Winkler. Das macht man am besten mit dem Set aus Amberg-Bierkrug und drei (nachkaufbaren) Chips für zehn Euro. Für das leibliche Wohl sorgt ACC-Wirt Michael Eckl mit bodenständigen und modernen Essenskreationen, auf die Kleinen wartet ein Familienprogramm, und es gibt eine Bier-Verlosung. Passend zum Bierfest hat das Kultur- und Tourismusreferat außerdem eine "Amberger Bierhandtasche" zusammengestellt: ein Holztragerl mit fünf verschiedenen Bieren aus Amberg und einem Probierkrug. Es kann individuell beschriftet werden.

Ein Großereignis wartet also auf Amberg: "Mit 5000 Besuchern rechnen wir schon!", meinte Wolfgang Dersch eingedenk der bisherigen beiden Bierfeste. Auch die Partnerstädte werden Abordnungen schicken. Der OB schloss sich dem gerne an: "Regionale Produkte regional verzehren, das ist einfach das Beste!"

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.