29.04.2018 - 14:53 Uhr
Oberpfalz

Amberger Entenrennen gestartet Renn-Ente 4554 holt den Sieg

von Uli Piehler Kontakt Profil

Hunderte Zuschauer am Vilsufer warteten auf den großen "Platsch": Um 14.30 Uhr war es endlich so weit - der Startschuss für das Amberger Entenrennen ist gefallen. Oberbürgermeister Michael Cerny und Round-Table-Präsident Bastian Prechtl öffneten dazu die mit Plastiktierchen prall gefüllt Holzbox an der Brücke in der Fronfestgasse.

Die Enten mussten eine etwa 300 Meter lange Strecke auf der Vils bis zur Stadtbrille zurücklegen. Dort - im Innenhof des Landratsamts - wurde die schnellste von ihnen an Land geholt. Bei den kleinen Enten machte die Nummer 4554, 1038 und 1300 das Rennen. Von den großen Enten waren diejeningen mit den Nummern 1040, 1166, 4764 die schnellsten.

Das Mega-Wochenende mit Bierfest, Krüglmarkt, italienischem Markt, Pfarrfest in St. Georg und Entennrennen lockte bei sommerlichen Temperaturen Tausende Gäste in die Stadt. Erstmals liegen jetzt dank der Frequenzmessung des Stadtmarketingvereins auch konkrete belastbare Zahlen vor. 

Am gesamten Samstag hat das Zählsystem am Marktplatz 82 000 Passanten erfasst. Am meisten in der Stunde von 13.30 bis 14.30 Uhr - nämlich 7300. Am Sonntag wurden bis 16 Uhr bereits 36 000 Passanten gezählt. Am meisten wieder in der Stunde um 14 Uhr: 8800. Laut Stadtmarketingverein muss noch eine Fehlerquote von 10 Prozent einberechnet werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp