10.07.2017 - 20:10 Uhr
Oberpfalz

Amberger Luftsportgemeinschaft (LSG) lädt am Wochenende 15./16. Juli zum Flugfest nach ... Amberger Luftsportgruppe (LSG) lädt am Wochenende 15./16. Juli zum Flugfest nach Rammertshof ein

Die Amberger Luftsportgruppe (LSG) lädt am Wochenende 15./16. Juli ein zu ihrem Flugfest. Die Vorbereitungen gehen in den letzten zwei Wochen vor dem großen Ereignis wie immer in die heiße Phase, und die Piloten freuen sich drauf, den vielen treuen Fans der Fliegerei eine abwechslungsreiche Show bieten zu können.

Ein neues Highlight beim Amberger Flugtag am Wochenende 15./16. Juli: Doppeldeckerkunstflug. Bild: luf
von Autor LUFProfil

Dabei sind die Amberger Modellflieger Henry Bohlig auf seiner Extra 300, der erneut eine spektakuläre Show bieten wird, und Walter Schmid (LSG), der Segelkunstflug auf der vereinseigenen Pilatus B4 vorführen wird. Hierfür hat er bereits kräftig trainiert. Zum ersten Mal am Amberger Flugplatz ist heuer eine Doppeldeckerstaffel aus Landshut. Sie wird Formations- und Motorkunstflug vorführen.

Die zwei Wochen vor dem Flugfest sind für die Amberger Flieger die stressigsten der Saison. Die LSG hat, wie viele andere Vereine auch, mit rückläufigen Mitgliederzahlen zu kämpfen, so dass die Abwicklung eines solchen Festes eine immense Herausforderung darstellt, die auch wesentlich größere Vereine ordentlich ins Schwitzen bringen würde. Trotzdem tun es die Piloten gerne, weil sie etwas von der Faszination, die sie selbst für alle Varianten des Fliegens empfinden, weitergeben möchten an ihre Gäste.

Für Rundflüge stehen an den zwei Festtagen Motorflugzeuge, Gyrokopter und Hubschrauber zur Verfügung. Auch beim Segelkunstflug können Interessierte live dabei sein.

Der Eintritt kostet für beide Tage für Erwachsene sechs Euro. Wer nur Samstag dabei sein möchte, zahlt drei Euro, der Eintritt nur für Sonntag kostet fünf Euro. Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren zahlen für beide Tage 2,50 Euro, für Samstag einen und für Sonntag zwei Euro.

Am Fluggelände stehen genügend Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.